Das 1E9_Update vom 3.3.2020 // Alles Krise? Oder vielleicht doch nicht alles?

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Eine Krise scheint zurzeit die nächste zu jagen. Gar nicht so einfach, da optimistisch zu bleiben. Am leichtesten tun sich wahrscheinlich die, die gelernt haben, auf der „Tsunami der Veränderungen und der Unsicherheit zu surfen“, wie es uns @CTTF alias Daniel Schimmelpfennig im vergangenen Sommer erklärt hat.

Naja, immerhin gab es auch in den vergangenen paar Tagen erfreuliche Dinge zu berichten. Zum einen wäre da der CO2-Fußabdruck des Internets. Der könnte auf Dauer doch nicht so katastrophal ausfallen, wie zunächst prognostiziert wurde. Der Grund: Die riesigen Serverzentren werden immer effizienter und ihre Auslastung wird mithilfe von KI optimiert.

Ein zukunftsträchtiges Konzept, das ebenfalls den weltweiten Ausstoß von Kohlendioxid verringern könnte, haben außerdem der niederländische Star-Architekt Rem Koolhaas und Volkswagen vorgestellt: E-Traktoren für Subsahara-Afrika. Bis diese tatsächlich über die Felder fahren, dürfte zwar noch dauern, aber vielversprechend klingt es auf jeden Fall. Wobei man das auch über die elektrischen StreetScooter der Deutschen Post gesagt hat, deren Produktion leider bald eingestellt wird… Danke @Michael, dass du uns die vergangenen Tage auf dem Laufenden gehalten hast!

China wird seinem Klischee nicht gerecht

Dass China seiner Rolle als autoritäre KI-Überwachungssupermacht nicht so ganz gerecht wird, hat mir der Oxford-Wissenschaftler Jeffrey Ding verraten, der den Newsletter ChinAI herausbringt. Er will das Klischee aus unseren Köpfen bekommen, dass es in der Volksrepublik angeblich keine Debatten über Ethik oder Datenschutz gibt und dort alles möglich ist. Außerdem verrät er, welche chinesischen Tech-Konzerne man besonders auf dem Schirm haben sollte.

Das ist kein klassisches Foto, sondern ein 3D-Scan. Und bei Sketchfab gibt’s noch sehr, sehr viele andere. Bild: Science Museum Group

Für diejenigen von euch, die einen Sinn für Kunst und Kultur haben, ist eine Initiative der Online-Plattform Sketchfab definitiv einen Blick wert. Dort soll nach und nach die umfangreichste Sammlung von 3D-Scans von Kunstwerken und Artefakten entstehen.

Was 1E9 sonst so treibt…

Wie schon vergangene Woche gesagt, werkeln wir gerade eifrig an der Ankündigung für unsere nächste Konferenz. Bald ist’s soweit. Darüber hinaus machen sich drei Kolumnistinnen und Kolumnisten aus der Community startklar, die in Zukunft immer wieder mit uns ihre Expertise teilen, mit uns diskutieren und nachdenken wollen.

Auch wenn die Welt gerade kompliziert und belastend erscheint… irgendjemand muss sich ja weiter um eine bessere Zukunft Gedanken machen, würde ich sagen. Deshalb umso schöner, dass die 1E9-Community stetig wächst!

Wie immer gilt: Bei Fragen, Wünschen, Kritik, Anregungen, Lob – einfach diesen Newsletter auf unserer Plattform aufrufen und kommentieren oder mir direkt eine Nachricht schicken. Danke!

Bis dann
euer Wolfgang

6 Like

In diesem Zusammenhang verweise ich gerne auf meine heute online gestellten Beiträge:

4 Like