Das 1E9_Update vom 31. Dezember 2020 // Ungewöhnliche E-Autos, Mark Zuckerberg im Stress und Holz im Weltraum

Guten Morgen, liebe @Mitglieder von 1E9!

Für Elektroautos könnte 2020 als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem sie auch in Deutschland den Durchbruch geschafft haben. Das ist doch eine gute Nachricht zum Jahresausklang! Sie machten im November fast zehn Prozent der Neuzulassung aus – und da sind wirklich nur die echten Elektroautos berücksichtigt, nicht die Hybride.

Einen Schönheitsfehler hat die Statistik aus meiner Sicht trotzdem. Die E-Autos, die jetzt die Straßen erobern, sind bis auf ihre Batterien nicht gerade revolutionär. Sie sehen aus wie Verbrenner, werden genauso genutzt und nehmen genauso viel Platz weg. Wo bleiben die neuen Ansätze? Hier sind sie. @Michael hat für uns acht Elektroautos vorgestellt, die beweisen, dass es tatsächlich Alternativen zum privaten SUV gibt.

Eine besondere Begegnung und ein besonderer Film

Zum Jahresende wollten wir euch die Chance geben, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen – und haben uns deshalb sehr über einen experimentellen Artikel von @Ronit gefreut, der gerne weitergedacht werden darf. Sie hat sich gefragt, was wohl der 1984-Autor George Orwell dem Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, zu sagen hätte. Immerhin macht der Social-Media-Konzern manchmal den Eindruck, als würde er aus einer von Orwells Dystopien stammen. Herausgekommen ist ein unterhaltsamer und geistreicher Dialog, der – wie gesagt – gerne fortgesetzt werden darf.

Ungewöhnlich ist auch die Geschichte des polnischen Science-Fiction-Epos Der Silberne Planet, die @Michael für uns recherchiert hat. Der vor 45 Jahren gedrehte Streifen müsste eigentlich Kult sein – schon wegen seiner bis heute beeindruckenden Ästhetik. Doch bevor er fertiggestellt werden konnte, fiel er der Zensur des sozialistischen Regimes in Polen zum Opfer. Immerhin lassen sich die umfangreichen Fragmente inklusive einer „Weitererzählung“ der fehlenden Stellen heute anschauen. Vielleicht ja was für die restlichen freien Tage?

Holz – ein Material für die Zukunft

Dafür, dass es bei 1E9 meistens um Zukunftstechnologien geht, sprechen wir ziemlich oft über ein Material, dass die Menschen schon seit Anbeginn ihrer Geschichte nutzen: Holz. Über Holz als Baustoff für Hochhäuser, über Hybrid-Wolkenkratzer oder sogar smartes Holz haben wir schon berichtet. Der für mich überraschendste Einsatz des nachwachsenden Naturrohstoffs ist aber der, den wir gestern vermeldet haben: In Japan wird an einem Satelliten aus Holz gearbeitet, der – sollte der Plan aufgehen – eine Lösung für unser Weltraumschrott-Problem sein könnte.

Allen, die sich für Raumfahrt begeistern, kann ich außerdem den Zeittunnel der SPACE-Redaktion ans Herz legen, den uns @exploredesign vorgestellt hat. Der ist ein gemeinsamer Blick in die Zukunft der Weltraumerkundung. Das passt doch zum Jahresende!

Danke auch für die rege Diskussion über meinen Kommentar zur Frage, ob Zukunftsoptimismus noch angebracht ist oder nicht. Danke @Ronit @Ralph @stefan.d @timschneider563 @Neo @redpaintedblack @justherb @raf @SamS @CTTF @0x78! Möchte noch jemand etwas beisteuern? Würde mich freuen.

Noch mehr Lesestoff für den Aufbruch ins neue Jahr findet ihr auch in der aktuellen Ausgabe unseres Sonntagsnewsletters This Week in Future! – unter anderem 99 gute Nachrichten, die ihr 2020 wahrscheinlich verpasst habt, die größten wissenschaftlichen Durchbrüche des Jahres, den Quellcode des Corona-Impfstoffs oder die Queen als Deepfake. @Kuku hat außerdem eine Ergänzung über eine – sagen wir: spezielle – Werbekampagne eines Autoherstellers beigesteuert. Wer den Newsletter noch nicht hat, kann ihn abonnieren. Dafür einfach diesem Zirkel beitreten.

Danke für eure Unterstützung!

Es freut mich, dass ich auch am Jahresende neue Mitglieder bei 1E9 begrüßen darf! Darunter @manuela.pfann @alf57 @10REM @mmauracher @andreas.walter @MJPM @rittmaier @Eberhard @derl @leopom @hps @stefan.d @annina @Th0rsten @Mariana @JuliaK @dmaag @waldbeerbanane @ricoseidenglanz @MarianMaxMartens! Vielen Dank, dass ihr 1E9 finanziell unterstützt – natürlich auch an alle, die das schon länger tun!

Übrigens: Ich finde es immer wieder wunderbar, in unserer großen Vorstellungsrunde nachzulesen, worüber sich neue Mitglieder Gedanken machen, wie sie die Welt besser machen würden und welche kulturellen Fundstücke sie ausgegraben haben. Wer schon länger nicht mehr reingeschaut hat, hat dafür ja vielleicht jetzt ein wenig Zeit.

Das war’s von mir für 2020. Ich wünsche euch allen einen guten Start ins neue Jahr! Wir haben schon einige Ideen, was wir dann für und vor allem mit euch anstellen wollen. Und vielleicht möchte sich auch jemand selbst einbringen? Durch eigene Artikel, Themenideen, Fragen? Sehr gerne. Wenn es Anregungen, Wünsche, Kritik gibt, schreibt mir gerne eine private Nachricht oder kommentiert dieses Update auf unserer Plattform.

Guten Rutsch!
Euer Wolfgang

5 Like

Das Jahr war lang :wink: Der korrekte Link zum Zirkel, dem ihr beitreten müsst, um den This Week in Future! Newsletter zu abonnieren ist dieser hier. Sorry dafür!

1 Like