Das 1E9_Update vom 10. Februar 2021 // KI, Staats- und Waffengewalt und die Zukunft des Geldes

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Hättet ihr ein gutes Gefühl dabei, wenn das Finanzamt plötzlich eine Künstliche Intelligenz über euren Steuerbescheid entscheiden lässt – aber das menschliche Personal keinen Schimmer davon hat, wie die Software zu ihren Ergebnissen kommt? Nein? Dann seid ihr nicht allein. Auch @carla.hustedt, die das Projekt „Ethik der Algorithmen“ der Bertelsmann Stiftung leitet, warnt Behörden vor dem leichtfertigen Einsatz von automatisierten Entscheidungssystemen. Das ganze Interview, das ich mit ihr führen durfte, könnt ihr hier nachlesen. Enthalten sind konkrete Empfehlungen – und auch ein Positivbeispiel.

Das Interview ist Teil unseres Themenschwerpunkts KI, Verantwortung und Wir, bei dem wir uns den ganzen Februar damit beschäftigen wollen, wie wir KI so einsetzen, dass die Gesellschaft wirklich davon profitiert – und Risiken minimiert werden.

Ein Vorschlag, der aus meiner Sicht in die richtige Richtung geht, kommt von Twitter-Chef Jack Dorsey: Er sieht die Zukunft der sozialen Netzwerke in dezentralen Lösungen, bei denen wir als User selbst entscheiden können, welche Algorithmen wie die Inhalte für uns sortieren. Twitter selbst bietet das zwar bisher nicht an – doch zumindest bewegt sich die Debatte.

Eine lautere – und: globale – Debatte bräuchten wir wohl auch beim Thema autonome Waffen. Denn es werden längst Milliarden in die Konzeption von Kampfrobotern und Drohnen investiert. Außerdem existieren schon Systeme, die mit einem einfachen Software-Update zu autonom entscheidenden Killern umgewandelt werden könnten. @Michael hat für uns den Stand der Dinge und der Diskussion zusammengefasst.

Titelbild des 1E9 Themenspecials KI, Verantwortung und Wir

Bitcoin, Wallstreetbets, DeFi – und die Zukunft des Geldes

Bitcoin wird Mainstream. Nun setzen auch der reichste Mann der Welt und sein Autobauer Tesla ganz offiziell auf die berühmteste Kryptowährung. Ob der Bitcoin aber die Zukunft des Geldes sein wird, bleibt ungewiss. Regierungen und Zentralbanken wollen zwar mit digitalem Geld experimentieren, aber eine globale Strategie zeichnet sich nicht ab.

Wie wäre es also, wenn die Vorschläge für das Geld der Zukunft in der Gesellschaft entwickelt werden? Genau das wünscht sich der Bitcoin-Experte und Journalist @Friedemann Brenneis – und hat daher einen SciFi-Ideenwettbewerb ins Leben gerufen. Wieso, weshalb, warum? Das hat er hier für uns aufgeschrieben.

Wer noch tiefer in die Materie einsteigen will, sollte sich einen Termin im Kalender reservieren: den 18. Februar um 20 Uhr. Da begrüßt euch @Krischan zur vierten Ausgabe unseres Liveformats 1E9 THE_SESSIONS – wie immer exklusiv für 1E9-Mitglieder. Das Thema: Dezentralisierung. Mit den Kryptoexperten @Friedemann, @stefan.schindler, dem früheren CTO von Genesis Mining, und @AlexLange von Inflection – und natürlich mit euch – wollen wir über Bitcoin, Wallstreetbets und Decentralized Finance diskutieren. Hier erfahrt ihr mehr und könnt euch anmelden!


[ANZEIGE] „Wir verteufeln zu oft den Algorithmus an sich“

Symbolbild für Künstliche Intelligenz

Unternehmen sollten die Chancen von KI nutzen, aber die Risiken minimieren. Das gelingt durch Corporate Digital Responsibility. Wichtig ist dabei eine abteilungsübergreifende und vor allem differenzierte Herangehensweise an die Technologie, erklärt Nicolai Andersen, Managing Partner Consulting von Deloitte.


Musik rein visuell, geht das überhaupt?

Unser Podcast New Realities von 1E9 und dem XR HUB Bavaria meldet sich aus der Winterpause zurück! In der neuesten Folge stellen wir ein Kreativkollektiv aus Augsburg vor, das sich an ein Experiment heranwagt: Musik rein visuell darstellen, in Virtual Reality. Die Zielgruppe: Menschen, die schlecht oder gar nicht hören. Nachlesen könnt ihr das komplette Gespräch hier. Den Podcast findet ihr bei Podigee, Spotify, Deezer, Apple Music – und überall, wo es Podcasts gibt.

Und damit noch zu den anderen News der vergangenen Woche: Facebook versucht, gegen Fake News über Corona-Impfstoffe vorzugehen. Apple pausiert offenbar die Gespräche mit Hyundai, bei denen es um die Produktion des sagenumwobenen Apple Cars geht – und schaut sich jetzt wohl auch in Japan nach Partnern um. Und deutsche Medien berichten vor allem über das Geschäft mit Künstlicher Intelligenz, weniger über die Frage, ob KI zum Gemeinwohl beiträgt. (Wir versuchen daran etwas zu ändern. Siehe oben.)

Noch mehr Zukunftsneuigkeiten findet ihr wie immer in der aktuellen Ausgabe unseres Sonntagsnewsletters This Week in Future!. Darunter: Tech- und Politikinsider, die eine Abkoppelung der amerikanischen von der chinesischen Technologiewelt fordern, Fruchtfliegengehirne, die KI übertreffen, und ein geheimnisvoller Satellit aus Deutschland, der für Streit im Erdorbit sorgt.

Das war’s von mir! Bei Fragen, Anregungen, Ideen oder Kritik – schreibt mir gerne eine private Nachricht. Oder ruft den Newsletter auf unserer Plattform auf und kommentiert dort. Danke dafür und danke an alle, die unsere Arbeit durch ihren finanziellen Beitrag möglich machen! Ihr seid großartig!

Bis dann
euer Wolfgang

3 Like