Das 1E9_Update vom 4. November 2020 // Die Konferenz rückt näher – und eure Visionen sind gefragt!

Guten Nachmittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Noch eine Woche bis zur digitalen 1E9-Konferenz am 11. und 12. November. Und hier kommt der wichtigste Hinweis dazu: Anfang nächster Woche erhaltet ihr alle von mir eine Nachricht. In der findet ihr den Link zur Konferenzplattform und euren personalisierten Zugangscode. Besucht ihr dann am Mittwoch und Donnerstag die Konferenzseite, wird euch unser Chatbot Job begrüßen und nach dem Zugangscode fragen. Erst dann könnt ihr den Stream verfolgen. Das Programm und die Speaker seht ihr hier.

Wenn wir schon bei Job sind. Wir haben ihm im Vorfeld der Konferenz eine kleine Aufgabe gegeben. Und euch auch. Das Motto der Konferenz ist „A New Humanity“. Es geht also um Visionen und Ideen dafür, wie wir in Zukunft leben wollen. Und natürlich würden wir gerne auch von euch wissen, wie ihr euch die Welt in 10, 15 oder 20 Jahren vorstellt. Job hat deshalb zusammen mit unserer Illustratorin @Sandra Riedel ein kleines, interaktives Gespräch vorbereitet. Als Inspiration sind dabei ein paar spekulative Bilder eingebaut. Es wäre super, wenn ihr euch mit Job unterhaltet.

image

Eure Antworten landen nicht im Nirvana. Wir sammeln sie bis zum 10. November und nutzen sie als Grundlage für einen Community-Workshop am ersten Tag der Konferenz, zu dem ihr natürlich auch herzlich eingeladen seid. Da wollen wir gemeinsam mit Sandra vier erstrebenswerte Zukünfte entwerfen – für die Bereiche Mobilität, Ernährung, Wohnen und für unseren Körper. Die Ergebnisse präsentieren wir dann am zweiten Tag der Konferenz.

Wer prüft eigentlich, ob eine Künstliche Intelligenz richtig funktioniert?

Die Antwort ist: Oft tut das niemand. Denn es gibt keine Normen und Standards dafür, wie gecheckt wird, ob eine KI sicher ist, gute Ergebnisse liefert und niemanden diskriminiert. Noch nicht jedenfalls. Tarek Besold möchte das ändern. Er sitzt nicht nur in den zuständigen Arbeitsgruppen des Deutschen Instituts für Normierung, sondern ist auch Technikchef des Berliner Start-ups Neurocat. Und das hat sich darauf spezialisiert, Künstliche Intelligenzen zu prüfen.

Die Firma entwickelt Werkzeuge, um solche – nicht gerade unerheblichen – Fragen zu beantworten: Lassen sich selbstfahrende Autos durch bunte T-Shirts täuschen? Kann ein Smart-Home-Assistent durch Klopfsignale zum Entriegeln der Haustür gebracht werden? Und erkennen Industrieroboter auch Menschen mit dunkler Haut? Mehr dazu habe ich hier für euch aufgeschrieben. Tarek wird auch bei unserer Konferenz dabei sein – und mit @Saskia @MaxHaarich und Nicolai Andersen von Deloitte über den verantwortungsvollen Einsatz von KI diskutieren.

SocialVR für neuen Journalismus?

Zwar hat sich die Lage in Deutschland jüngsten Umfragen zufolge wieder etwas gebessert. Trotzdem hat ein beachtlicher Teil der Gesellschaft das Vertrauen in Medien und Journalismus verloren. Was lässt sich dagegen tun? Wir bei 1E9 hoffen, dass der enge Austausch mit euch, unserer Community, für Vertrauen sorgt – und auch die preisgekrönte Wissenschaftsjournalistin Eva Wolfangel will Redaktionen und Publikum wieder zusammenbringen. Und zwar in Virtual Reality. Warum sie davon ausgeht, dass SocialVR ein Mittel gegen die Vertrauenskrise der Medien ist, erfahrt ihr hier.

Übrigens gibt’s SocialVR auch bei unserer Konferenz: Wir ersetzen den Biergarten vom vergangenen Jahr diesmal durch die Space Tiki Bar in VR. Danke an unsere „Barkeeper“ @Ronit und @Mori vom Münchner Science & Fiction Festival für diese wunderbare Location. Und auch @silkeinbruessel vom XR HUB Bavaria steuert einen VR-Raum für bei, in dem wir uns gemütlich treffen können. Trotz Corona. Danke!

Aber ich will nicht ständig nur über die Konferenz schreiben. Es gab noch ein paar bemerkenswerte News, die @Michael für uns zusammengestellt hat: Elon Musk will bekanntlich den Mars besiedeln – geht aber davon aus, dass dort keine irdischen Gesetze gelten. Virgin Hyperloop möchte herausfinden, ob Menschen überhaupt für derart hohe Geschwindigkeiten gemacht sind, wie sie mit den Röhrenzügen der Zukunft geschafft werden sollen. Am MIT wird an einer App gearbeitet, die aus einem Husten heraushören soll, ob jemand an Covid-19 erkrankt ist. Und das israelische Start-up Aleph Farms bereitet sich schon einmal darauf vor, Laborfleisch im Weltraum zu produzieren.

Herzlich willkommen!

In dieser Woche können wir viele neue Mitglieder bei 1E9 begrüßen! Yeah! Vielen Dank, dass ihr euch der Community anschließt und unsere Arbeit durch euren Beitrag ermöglicht. Danke an @gegl @mori @Ulf @henrik @pradobellen @bjoern.theis @johannes.mahn @veynacal @podaner @Faustina @petra.monn @andreas.reichert @Eazygrim @Ralph @maxfe @lena.soukup @Wremise @k1-digital @nanoplasma @dautenrieth @steharde @klaus.irmer @dr.vu @LordGruetze @j.corts @see-eye @Denis @p.hansen @daniel-strohm @Geestdeern @Vronski @cg-sustain @biodynamische.method @Ric @dvollmann @Lifu @j.froehling @MingaFelix @s.wagner @marvinpoo @e.kiltz @dani @IgniteTheWorld @exploredesign @kaluni @johilling !

Falls noch nicht alle von euch es getan haben: Abonniert gerne unseren Sonntagsnewsletter This Week in Future!, in dem wir euch spannende Inhalte aus anderen Medien zusammenstellen und der exklusiv für 1E9-Mitglieder ist. Um ihn zu erhalten, müsst ihr einfach diesem Zirkel beitreten. In der aktuellen Ausgabe findet ihr zum Beispiel einen Essay, warum Quantencomputer größer sind als Donald Trump, eine Drohne, die mehr als 10 Stunden fliegen kann, und einen Testbericht, bei dem Cadillac den Autopiloten von Tesla besiegte.

Und zum Schluss noch eine Lektüre, die sich besonders für dunkle Herbstabende eignet. Pünktlich zu Halloween haben wir hier die (mögliche) Geschichte des vielleicht gefährlichsten Videospiels aller Zeiten veröffentlicht: Polybius. Was ist wahr? Was ist Fiktion? Macht euch selbst ein Bild.

Das war’s von mir. Vor der Konferenz kommt noch einmal ein Update, in dem ich das Programm genauer vorstelle und schon einmal erkläre, wie ihr euch auch während des Digitalevents einbringen könnt. Bei Fragen, Wünschen, Ideen oder Kritik könnt ihr mir gerne eine Nachricht schreiben oder ihr ruft diesen Newsletter auf unserer Plattform auf und kommentiert.

Bis bald
euer Wolfgang

6 Like

Hi Wolfgang, ich freu mich schon auf die Workshops und werde mit Xaver mit Job unterhalten! Eine Frage: die nächste Folge werde ich wahrscheinlich zum Thema KI und Corona machen und dazu auch eure Artikel nutzen. Hättest du da was für mich? Viele Grüße Julia

3 Like