Das 1E9_Update vom 13.05.2020 // Singende KIs, tötende Drohnen und der Bass, der uns fehlt!

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Die Bundeswehr würde gerne Drohnen anschaffen, die sich nicht nur für Aufklärungseinsätze eignen, sondern auch für den Kampf. Klar, andere Länder investieren schon lange Milliarden in diese Technologie. Aber sollte sich Deutschland beteiligen? Darüber diskutieren derzeit nicht nur Fachleute in Berlin, sondern auch @Michael @Balthasar @CTTF @barbara.mutzbauer @0x78 und @gh1 aus der 1E9-Community. Was meint ihr?

Außerdem hat uns natürlich die Corona-Krise auch in den vergangenen Tagen beschäftigt. Wobei wir uns immer Mühe geben, Blickwinkel zu beleuchten, die ihr vielleicht nicht schon den ganzen Tag auf allen Kanälen zu hören, sehen und lesen bekommt. So hat @dieter_kranzlmueller in einem Kommentar gefordert, die Rechenpower der oft staatlich finanzierten Supercomputer in Krisenzeiten noch stärker und gezielter zu nutzen. Denn sie können eine echte Unterstützung bei der Analyse von Viren sowie der Suche von Wirkstoffen dagegen sein. Auch zur Vorbereitung auf Naturkatastrophen können sie einen wichtigen Beitrag leisten.

@daria hat für ihre Kolumne mit Christian Miele, dem Präsidenten des Bundesverbands Deutsche Startups, gesprochen. Und zwar über die Corona-Hilfe für junge Unternehmen. Er hofft, dass noch im Mai die ersten Gelder ausgezahlt werden, sonst könnte es bei manchen knapp werden. Trotzdem verbreitet er durchaus auch Optimismus.

Ganz handfeste Infos hat @Michael für diejenigen von euch zusammengetragen, die ihr Mund-Nasen-Schutz-Sortiment noch ausbauen wollen. Hier findet ihr viele Adressen, wo ihr im Netz Masken bestellen könnt. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein. @DrBolle @Ronit und irgendwie auch @justherb haben die Liste inzwischen ergänzt. Vielleicht hat noch jemand eine gute Quelle gefunden?

Digitale und analoge Kultur in Corona-Zeiten…

Der Experimentalphilosoph @jonathonkeats, der für frühere Projekte schon sein Gehirn zum Kunstwerk erklärte oder Gott im Labor züchten wollte, wünscht sich, dass die Corona-Krise bei vielen zum Umdenken führt – und damit zu einem besseren Umgang mit der Natur und den anderen Spezies auf diesem Planeten. Einen Beitrag dazu soll seine neueste Arbeit leisten, an der ihr alle mitwirken könnt. Und zwar, indem ihr aus dem Fenster schaut und eure Sinne und euren Körper zu meteorologischen Instrumenten verwandelt. Was genau es damit auf sich hat, erklärt Jonathon in diesem Interview.

Auch wenn einige Corona-Schutzmaßnahmen inzwischen gelockert werden, bleiben große Konzerte oder Liveshows unmöglich. Zumindest physisch svor riesigem Publikum. Deswegen fand in diesem Jahr auch kein normaler Eurovision Song Contest statt. Aber Kulturschaffende sind glücklicherweise innovativ und schnell – und so konnte gestern Abend zum ersten Mal der AI Song Contest stattfinden, bei dem Künstliche Intelligenzen aus ganz Europa und Australien gegeneinander antraten. @Michael, der für den ESC sonst nicht allzu viel übrig hat, hat für uns reingeschaut.

Auch @juliaschneider beschäftigt sich in der neuesten Folge ihrer Comic-Kolumne Die Corona Scribbles mit der digitalisierten Kunst- und Kulturwelt. Und sie würdigt das, was in kürzester Zeit an Streams und Plattformen und Ideen umgesetzt wurde. Aber etwas fehlt dann doch. Der Bass, gemeinsam, zwischen unseren Körpern.

Holt euch unseren Sonntagsnewsletter!

In der dritten Ausgabe unseres sonntäglichen Newsletters This Week in Future, der exklusiv für 1E9-Mitglieder ist und bemerkenswerte Berichte aus dem ganzen Internet zusammenstellt, findet ihr unter anderem Artikel über schnelle Roboter, die dem Gepard nachempfunden sind. Und über den Effekt, den Corona aufs Klima haben dürfte. Leider ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein… Hier könnt ihr den Newsletter nachlesen. Wenn auch ihr die nächste Ausgabe am Sonntag ins Postfach kriegen wollt, müsst ihr nur diesem Zirkel beitreten.

Vielen Dank an alle Mitglieder, die 1E9 mit einem Monatsbeitrag finanziell unterstützen und möglich machen! Zum Beispiel an @Hacki @Frau.Bue @elisabeth_mess und @sarah.luana.fromm – ihr seid großartig! Wer von den Gründungsmitgliedern aus unserer Testphase ebenfalls seinen Beitrag zum Erhalt und Ausbau von 1E9 leisten will, kann das über unsere Patreon-Seite tun. Es kostet nicht mehr als eine Tasse Kaffe, dauert nicht lang und ist ein feiner Zug. Wichtig für alle, die schon einen 1E9-Account aus der Testphase haben: Bei Patreon bitte dieselbe E-Mailadresse verwenden.

Wie immer gilt: Bei Fragen, Wünschen, Kritik, Anregungen, Lob – einfach diesen Newsletter auf unserer Plattform aufrufen und kommentieren oder mir direkt eine Nachricht schicken. Danke!

Bis dann
euer Wolfgang

PS: Die deutsche Corona-Tracing-App wird Open Source. Das ist doch eine feine Sache.

4 Like

Hallo Runde,
schön, dass sich Michael Förtsch des AI Song Contest angenommen hat.
Ich durfte gestern dazu einen Beitrag für WDR 3 produzieren. :slight_smile:


Schönen Gruß
2 Like