Das 1E9_Update vom 22. Juli 2021 // Spektakuläre Zukunftsdenkmäler, Giganten der Lüfte und begehbare Kunst

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Wir hatten schon lange keinen Artikel mehr, der mit so spektakulären Bildern daherkam wie dieser hier. Darin stellt uns @Michael die Arbeiten der chinesischen Fotografin Yang Xiao vor, die brutalistisch-monumentale Denkmäler durch den Einsatz erstaunlich einfacher Hilfsmittel in futuristische Wunderwerke verwandelt. Schaut euch die faszinierenden Aufnahmen an – und erfahrt, wie und warum Yang Xiao sie macht.

Wer danach gleich weiterstaunen will, sollte auch einen Blick auf die neuen Ideen werfen, wie Luftschiffe und Zeppeline vielleicht doch wieder den Himmel erobern könnten. Oder Fluggeräte, die ein bisschen an UFOs erinnern. Ihr großer Vorteil aus Sicht der Start-ups hinter den diversen Konzepten: Sie sollen deutlich weniger CO2 ausstoßen als klassische Flugzeuge, aber gleichzeitig größere Lasten zu niedrigeren Kosten transportieren können – wenn der Faktor Zeit nicht unbedingt ausschlaggebend ist. Durch das schlaue Ausnützen natürlicher Luftströmungen könnten die gewaltigen Fluggeräte auf manchen Strecken sogar Frachtschiffe ersetzen. Ein paar Hürden gibt es allerdings noch zu nehmen.

Kunst in VR, eine 3D-gedruckte Brücke und ein Kryptomining-Auto

Diese Woche gibt’s auch wieder was auf die Ohren: eine neue Folge unseres XR-Podcasts New Realities, den wir mit dem XR HUB Bavaria herausbringen. Diesmal haben mir Julian und Michael vom Start-up Videoreality erzählt, wie sie direkt aus dem Studium heraus ihre Firma aufgebaut haben, wie sie berühmte Kunstwerke in VR begehbar machen und wie sie die Technologie einsetzen wollen, um den Menschen zu verdeutlichen, was die Auswirkungen des Klimawandels bedeuten könnten. Also: reinhören.

Außerdem hatten wir diese Woche noch eine Meldung aus Amsterdam. Dort wurde nämlich die weltweit erste Stahlbrücke aus dem 3D-Drucker eingeweiht. Ein kanadischer Fahrzeugbauer hat währenddessen ein futuristisch anmutendes Auto vorgestellt, das – ähnlich wie der Sion des Münchner Start-ups Sono Motors – mit Solarzellen ausgestattet sein soll. Das Skurrile daran: Der dadurch gewonnene Strom soll, während das Auto parkt, zum Schürfen von Bitcoin und anderen Kryptowährungen eingesetzt werden. Naja, warum auch nicht. Dass inzwischen auch Amazon-Gründer Jeff Bezos einen Abstecher in den Weltraum gemacht hat, dürfte kaum jemanden entgangen sein. Falls doch, erfahrt ihr hier, wie sein Flug lief.

Was sonst noch in der vergangenen Woche los war…

Natürlich haben wir auch wieder eine neue Ausgabe unseres sonntäglichen Newsletters This Week in Future! für euch. Darin lest ihr unter anderem, dass Facebook seine Pläne aufgibt, unsere Gedanken mit einer eigenen Gehirn-Computer-Schnittstelle zu lesen, dass es in deutschen Behörden und Verwaltungen gravierende digitale Sicherheitslücken gibt, dass der digitale Euro kommen soll oder auch, dass das Weltraumteleskop Hubble nun doch gerettet werden konnte.

Wer den Newsletter noch nicht abonniert hat, ihn aber gerne jeden Sonntagvormittag im Postfach haben möchte, muss dafür nur diesem Zirkel beitreten.

Ach ja, wer vergangene Woche unser Event zum derzeitigen Stand bei Quantencomputern und zu Ideen, wie wir aktuelle und in den kommenden paar Jahren entstehende Geräte trotz ihrer Fehleranfälligkeit sinnvoll nutzen können, verpasst hat, kann es sich hier einfach nachträglich anschauen.

Das war’s von mir für diese Woche. Danke an alle, die unsere Arbeit durch ihre Mitgliedsbeiträge möglich machen. Ihr seid der Hammer! Bei Fragen, Wünschen, Anregungen, Kritik – meldet euch einfach bei mir. Per persönlicher Nachricht oder als öffentliche Antwort auf diesen Newsletter. Danke!

Bis bald
euer Wolfgang

2 Like