Das 1E9_Update vom 13. Januar 2021 // Twitter ohne Trump, der Weltraumkalender und eine beeindruckende KI

Guten Nachmittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Habt ihr es schon gemerkt? Das Internet ist leiser geworden, seit Twitter Donald Trump vor die Tür gesetzt hat. Sein Account mit über 88 Millionen Followern wurde nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington gesperrt. Nur: Was ist davon zu halten? Ich persönlich finde den Schritt trotz einiger Bauchschmerzen einerseits richtig, damit Trump nicht noch mehr Schaden anrichtet. Andererseits offenbart er auch die höchst problematischen Machtstrukturen im Netz. Und ein grundsätzliches Problem unserer Gesellschaft.

Mit ihren sozialen Netzwerken, Suchmaschinen und Servern beherrschen ein paar Unternehmen und Milliardäre das Internet. Im Zweifel stehen sie sogar über dem US-Präsidenten. Das kann so nicht bleiben. Und das obwohl Facebook, Twitter oder Google nicht die Ursache dafür sind, dass Menschen für Verschwörungstheorien, Hass und Lügen derart empfänglich sind. Auch dieser Erkenntnis müssen wir uns stellen. Etwas detaillierter habe ich das alles in diesem Kommentar ausgeführt. Schon jetzt ist dazu eine aufschlussreiche Diskussion entstanden. Danke an @daria @Ralph @Krischan @justherb und @0x78!

Was 2021 im Weltraum los ist

Einen allgemeinen Ausblick auf die Tech- und Wissenschaftshighlights des neuen Jahres haben wir euch ja bereits geliefert. Einen genaueren – und stellenweise durchaus schonungslosen – Blick auf den Raumfahrtkalender hat nun @eugen.reichl für uns geworfen. In seiner Jahresvorschau erfahrt ihr, welche Missionen und Raketenstarts 2021 nicht klappen werden, obwohl sie noch angekündigt sind. Darunter sind Schwergewichte wie ARTEMIS I, mit der die Rückkehr der NASA zum Mond vorbereitet werden soll. Doch keine Sorge! Es steht 2021 auch einiges an, worauf ihr euch mit großer Sicherheit freuen könnt. Im Februar erreichen zum Beispiel gleich drei Raumsonden den Mars. Und SpaceX dürfte auch wieder für Schlagzeilen sorgen.

Spazierengehen ist derzeit vermutlich die Freizeitbeschäftigung Nummer eins. Wer dabei öfter seine Kamera dabei hat, kann sich jetzt zur Nachbearbeitung der Schnappschüsse eine Künstliche Intelligenz als Unterstützung holen. @Michael hat mit Alex Tsepko vom Softwarestudio Skylum über dessen Programm Luminar AI gesprochen. Damit lässt sich mit nur wenigen Klicks aus einem grauen Wolkenhimmel ein spektakulärer Sonnenuntergang machen, der absolut realistisch aussieht – und noch viel mehr. Hier erfahrt ihr mehr darüber, wie das funktioniert.

Außerdem hatten wir in den vergangenen Tagen noch diese Themen für euch: Saudi-Arabien plant für die Zeit nach dem Erdöl – und will sich als High-Tech-Standort profilieren. Dazu soll auch der Bau ganzer Städte beitragen, die voller neuer Technologien, Mobilitäts- und Umweltkonzepten stecken. Nun kündigte der Staat, der immer wieder für gravierende Menschenrechtsverletzungen kritisiert wird, eine 170 Kilometer lange Stadt an, die ohne herkömmliche Straßen auskommen soll.

Unterdessen hat die deutsche Polizei mit internationaler Unterstützung den größten Marktplatz des DarkNets abgeschaltet und seinen mutmaßlichen Betreiber festgenommen. Und die chinesische Suchmaschinenfirma Baidu will jetzt auch Elektroautos bauen.

KI meistert Sprache immer besser

In der aktuellen Ausgabe des sonntäglichen This Week in Future! Newsletters findet ihr unter anderem Links zu den beeindruckenden Fortschritten, die Künstliche Intelligenz beim Verständnis von Sprache macht. Mit DALL-E präsentierte OpenAI ein Programm, das Text ziemlich überzeugend in Bilder umsetzen kann. Und Systeme von Google und Microsoft – mit den eingängigen Namen „T5 + Meena“ und DeBERTa – haben nun einen besonders anspruchsvollen Test gemeistert, der prüfen soll, ob KIs Texte wirklich verstehen oder nicht. Außerdem gibt’s im Newsletter neues von Elon Musk, eine Stadt für Milliarden von Menschen und einen diskriminierenden Algorithmus. Du willst auch den Sonntagsnewsletter? Kein Problem. Einfach hier dem Zirkel beitreten.

Zum Schluss freut es mich, neue Mitglieder bei 1E9 begrüßen zu dürfen, die durch ihre Beiträge unsere Arbeit für euch überhaupt ermöglichen! Danke an @stefan.bordag @BRP16 @marcus.bitzl @Noys394 @boman @hans.fraundorfer @benita.p.boehm @stephantrappe @alexander.klein @uhelm @Internet @PeterMartinThomas @tsprenger @redpaintedblack @sboos @ludwig @MacG! Ihr seid großartig.

Das war’s von mir. Bei Fragen, Anregungen, Kritik, Wünschen – schreibt mir einfach eine Nachricht oder ruft dieses Update auf unserer Plattform auf und kommentiert.

Bis dann
euer Wolfgang

3 Like