Diese Stadt aus dem Jahr 2047 macht „bevorzugte Zukünfte“ schon jetzt begehbar

Sehr, sehr cooles Projekt, das mir gerne mal anschauen würde. Aber ich fürchte, mir wäre das alles wohl etwas zu wenig Science Fiction und zu sehr Kunst und Idealismus.

1 Like

Die Crew versucht tatsächlich immer sehr ‚realistisch‘ mit ihren near future Szenarien zu arbeiten. Als Sci-fi Beraterin von Turnton konnte ich bisher tatsächlich Science-Fiction technisch nur mein Festival dort abstellen… Mit einigen kuriosen Formaten in den Docklands… :wink:

3 Like

… Hoffe du schaust vorbei @Michael… Kannst noch eine Weile planen… :v::wink:

1 Like

@Saskia und @alfred.masal - für euch könnte das Projekt Turnton interessant sein. Ihr hattet euch ja kürzlich darüber ausgetauscht, wie man Zukunft erfahrbar machen kann.

2 Like

Turnton - klingt spannend… und erinnert mich an „Ökotopia“, dem Roman von Ernst Callenbach. Bei meinen Spinnereien zu „Exponaten“, um (digitale) Zukunft zu erleben, geht es jedoch vor allem um Irritation - verbunden mit dem Gedanken „Ist das wünschenswert?“. Wie ist das in Turnton, @Ronit?

3 Like

Ich glaube, mit Spinnereien rennst du bei @Ronit offene Türen ein :wink: Davon abgesehen könnte das Interview mit @CTTF für dich interessant sein, das wir vor ein paar Monaten veröffentlicht haben:

3 Like

Danke Dir, @Wolfgang! Schaue ich mir gerne an!

2 Like

ohjaaa, absolutly! …Spinnereien Ahoy! - nur her damit! @Saskia; soweit ich weiß, stellte Ecotopia auch ein Modell einer nachhaltigen Gesellschaft dar…hab das Buch allerdings nicht gelesen, ich häng dir hier mal einen Screenshot bei, wie sich Turnton strukturiert…

3 Like

Ps_Turnton ist generell sehr lösungsorientiert; @Saskia, wenn es allein um Irritation geht, ist Turnton wohl nicht Sci-fi City genug…Es versucht ein unaufgeregtes, realistisches Bild einer Hafenstadt in 30 Jahren darzustellen. Mit den Ressourcen die wir noch zur Verfügung haben, nachdem wir es zumindest soweit geschafft haben den Klimawandel zu stoppen. Was ich auch schon als sehr idealistisch empfinde. :wink: Die größte Irritation war für mich immer der gelebte, grossartige Idealismus und der Mut von Time’s up…, utopisch zu denken. (Es is jetzt aber keine Stadt mit Flugtaxis, Raumfahrt-Kultur und dem glamour-tech Future Charakter, …Turnton is etwas…bodenständiger…:wink:

3 Like

Toll, sehr beeindruckend - und auch irgendwie „lustvoll“!

1 Like

Oh, ja das trifft es sehr gut…! Ecotopia is auch schon auf meiner Lese-Liste gelandet…Schau so würde Turnton auf den Future google maps aussehen:

3 Like

Okay, verstehe. Ich kann mir vorstellen, dass Turnton als eine Art Serious Game, Simulation oder Role Play eine spannende Eigendynamik entwickelt…würde gerne mal dabei sein. Ich mag die Idee aus dem Silicon-Valley, die uns eine technisierte Zukunft ausmalen nicht - ich denke, da ist Bodenhaftung gut. Beschäftigt sich Turnton (bzw. die Akteure) mit Dilemmata, die heute bereits da sind und mit dem „Wünschenswerten“ konflingieren?

1 Like

Klasse! Ein Freund von mir ist Nachhaltigkeits-Spieleentwickler, der hätte seine Freude! :blush:

2 Like

Witzig, dass du das mit Spiel nennst, als ich Turnton 2017 auf der Ars Electronica das erste Mal betreten habe…war mein Erster Eindruck: Woah, …ein Exit the Room Game…aber ohne Aufgabe zu lösen?!?
Die Gründerin Tina Auer entfernt sich allerdings sehr stark von der ‚Gamification‘ von Turnton. Die Stadt läuft tatsächlich ohne Schauspieler oder Statisten. Das war auch eine der ersten Fragen, die ich ihr gestellt hatte. Da ich auch total auf dem Role play trip war… Allerdings besteht tatsächlich ein Spannungsfeld in der Stadt, da du die ganze Zeit denkst…jetzt kommt einer…jetzt …jetz…

2 Like

Notiere mir: Ars Electronica” - dieses Jahr unbedingt teilnehmen! :wink:

2 Like

OH JA, das ist tatsächlich DAS EINZIGE Festival zu dem es mich seit fast 10 Jahren immer wieder zieht, …kann ich nur ganz heiss empfehlen, …!

2 Like

Liest sich sehr interessant! In diese Zukünftestadt reise ich gerne mal. Schön wäre, wenn im Artikel auch ein Link für mehr Info stünde. Kann man zwar selbst finden (http://timesup.org/TurntonDocklands ), aber trotzdem gern in den Artikel einbetten.
Begehbare Zukünfte sind die schnellste Art, diese zu realisieren :slight_smile:

5 Like

Da hast du völlig Recht. Habe ich bei der „Postproduktion“ von Ronits schönem Text vergessen. Danke für den Hinweis. Link ist jetzt auch im Artikel :slight_smile:

3 Like

Danke @Joy ! Wenn dich speziell noch etwas interessiert, kontaktiere mich gerne, ich habe hier viele Daten zu Turnton auf dem Rechner liegen! Viel Spass beim Schmökern

1 Like

@Saskia Ökotopia ist vielleicht bald gar nicht mehr soo Sci-Fi. Hilal Agil (<- Traumname für jeden Münchner Post-It-Coach) startet gerade Ectopia auf den Malediven mit Support der Regierung.

3 Like