Das 1E9_Update vom 15. Dezember 2020 // Weniger CO2 in der Atmosphäre und Ideen für das Leben der Zukunft

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Wird es reichen, wenn wir den Ausstoß von CO2 verringern? Oder müssen wir Kohlendioxid, das längst in der Atmosphäre ist, wieder aus der Luft herauskriegen? Werden wir am Ende gar gezwungen sein, Sonnenlicht von der Erde abzulenken, um die Folgen der Klimakrise einzudämmen?

Darüber wollen wir heute um 18 Uhr bei der letzten Reclaim the Future! Ausgabe des Jahres diskutieren – mit der Klimaforscherin Prof. Daniela Jacob, Allison Dring vom Start-up Made of Air und Christoph Beuttler vom Start-up Climeworks. Hier findet ihr dann den Livestream. Fragen einfach währenddessen oder schon vorab in den Kommentaren stellen.

Danke für eure Unterstützung – gerne mehr davon!

Vergangene Woche habe ich euch um Unterstützung gebeten. Zum einen ging es um eine kleine Umfrage, in der wir von euch erfahren wollten, was ihr euch von 1E9 im kommenden Jahr wünscht. Zum anderen um den Appell, 1E9 weiterzuempfehlen oder zu Weihnachten 1E9-Mitgliedschaften zu verschenken. Viele von euch haben das schon gemacht. Vielen Dank! Das ist großartig und freut uns sehr!

An alle, die noch nicht dazu kamen, richte ich meine Bitte erneut: Macht die kurze Umfrage mit Job, unserem Chatbot, verschenkt 1E9-Mitgliedschaften für 2021 zu Weihnachten – und damit ein bisschen Zukunftsoptimismus, konstruktiven Tech-Journalismus und den Zugang zu einer sympathischen Community mit einer Reihe von Events – und empfehlt uns in den sozialen Medien weiter, indem ihr diesen Link teilt. Danke, danke, danke!

Bleiben wir noch ein bisschen bei der 1E9-Community. Vor und während unserer Konferenz mit dem Motto „A New Humanity“ im November haben wir gefragt, wie ihr eigentlich in Zukunft leben wollt. Konkret ging es um eure Vorstellungen für Mobilität, Gesundheit, Ernährung und Wohnen. Und dabei ist eine echt spannende Mischung aus Technologie, Ökologie und Abenteuerspielplatz herausgekommen, die ihr zusammen mit unserer Illustratorin @Sandra auch visuell festgehalten habt. Hier könnt ihr die Ergebnisse sehen und meine Zusammenfassung nachlesen – und gerne eure Gedanken dazu oder weitere Ideen mit uns teilen, so wie @Kuku @Ralph @0x78 @Ronit und @Michael das bereits gemacht haben.


So sieht er aus, der 1E9-Gutschein, den du zu Weihnachten verschenken könntest. Und was wäre nach diesem Jahr besser als eine Portion Zukunftsoptimismus, den wir hier verbreiten wollen?

Digitale Überwachung, eine Explosion und eine Klage

Dass vielen von euch der Schutz eurer privaten Daten wichtig ist, ist ebenfalls bei dieser gemeinsamen Ideensammlung herausgekommen. Daher kann ich euch auch die neueste Kolumne von @Kryptomania ans Herz legen. Sie setzt sich darin kritisch mit der Ausweitung digitaler (und analoger) Überwachung im Windschatten der Coronakrise auseinander. In vielen Ländern hat die Freiheit des Internets in diesem Jahr abgenommen, insbesondere autoritäre Staaten nutzten die Pandemie als Vorwand für noch mehr Einschnitte in die Privatsphäre der Bevölkerung. In Deutschland, so scheint es, werden den Sicherheitsbehörden ebenfalls neue Rechte eingeräumt, während sich die öffentliche Debatte ganz auf die Coronakrise konzentriert.

Angesichts des nun bevorstehenden zweiten harten Lockdowns gibt es natürlich auch ordentlich Gesprächsbedarf in Sachen Corona. Deswegen gibt es auch eine neue Folge der Corona Scribbles von @juliaschneider. Diesmal geht sie in ihrer Comic-Kolumne der Frage nach, wieso das Virus in anderen Ländern, insbesondere in Taiwan, so viel besser unter Kontrolle gebracht werden konnte. Der Konflikt Gesundheitsschutz vs. Privatsphäre spielt auch dabei eine Rolle.

Das optisch spektakulärste Ereignis der vergangenen Tage war sicherlich die Explosion des Starships von SpaceX. Das Raumschiff, das schon in wenigen Jahren Menschen zum Mars bringen soll, absolvierte bis kurz vor Schluss einen erfolgreichen Testflug. Die Landung scheiterte jedoch. Das juristische Großereignis der Woche war, abgesehen von den Prozessen rund um die US-Wahl, die Anklage gegen Facebook. Die US-Wettbewerbsbehörde und eine Reihe von Bundesstaaten fordert den Social-Media-Giganten dazu auf, WhatsApp und Instagram wieder zu verkaufen.

Warum es im Prozess gegen Facebook insbesondere um Privatsphäre gehen könnte, das erfahrt ihr in der aktuellen Ausgabe unseres Sonntagsnewsletter This Week in Future!. Außerdem findet ihr dort einen Ausblick auf Tech-Trends, die wir 2021 im Auge behalten sollten, eine neue Millionenfinanzierung für das Münchner Solarauto-Start-up Sono Motors und zwei Länder, die an Supersoldaten arbeiten. Wer den Newsletter auch abonnieren will, muss einfach diesem Zirkel beitreten.

Es freut mich sehr, wieder einige neue 1E9-Mitglieder begrüßen zu dürfen. Herzlich willkommen @Hadrien @ehriney @muhh @czankel @ci_stri @longfried @CRI @pepa und @Lydia ! Schön, dass ihr dabei seid! Und danke für euren Beitrag!

Das war’s von mir für diese Woche. Ausnahmsweise schon am Dienstag, um euch noch einmal auf die Veranstaltung heute Abend hinzuweisen. Wie immer gilt: Bei Fragen, Ideen, Anmerkungen, Kritik – schreibt mir gerne eine private Nachricht oder kommentiert diesen Newsletter auf unserer Plattform.

Bis dann
euer Wolfgang

2 Like

Hello Wolfgang,
Ich mag eure Plattform sehr und bin zahlendes Mitglied. … aber eure Mailings sehen leider wirklich
eher gestrig aus. Wenn ihr wollt, dann bringe ich mich da gerne konstruktiv als kleine Hilfestellung ein.
Das geht auf jedenfall mit mehr Chic :slight_smile:

LG

2 Like

3 Like

Da hast du völlig Recht. Steht auf der Liste, ist bisher am Budget gescheitert :wink: @Krischan meldet sich mal bei dir. Wir freuen uns über Anregungen und Unterstützung!

Sieht spannend aus. Was hat es denn damit auf sich?

Nachschlagen in LUFTSCHLOSSER Seiten 62-64. ISBN: 978-3-95905-327-3. Kind regards Zamp Kelp

2 Like

Wow! Ist geordert :slight_smile: Können wir uns darüber mal unterhalten?

1 Like