Comic-Premiere und Diskussion: The Big Third and the Blockchain

Community-Session zur Premiere des Comics The Big Third and the Blockchain von @juliaschneider mit Diskussion zu Macht und Möglichkeiten der Blockchain-Technologie für unsere Gesellschaft. Donnerstag, 15. Dezember 2022, ab 19 Uhr

Mit ihrem neuesten Comic The Big Third and the Blockchain stellt die Essayistin Julia Schneider die ganz großen gesellschaftlichen Fragen: Sie nimmt uns mit auf eine Reise beginnend mit „How do we know what is right?“ bis zur Debatte, ob Gott, der Staat und andere Institutionen als Moral gebende Einrichtungen, als „Big Thirds“, gescheitert sind. Aber sie stellt auch fest: “For us to successfully cooperate as humanity, we will likely need new big thirds”. Inspirationsquelle und Ping-Pong-Partnerin für den Comic Essay ist die Recht-und-Kultur-Forscherin Dr. Katrin Becker und ihr Artikel „Blockchain Matters—Lex Cryptographia and the Displacement of Legal Symbolics and Imaginaries“.

Kann die Blockchain-Technologie, die neue Formen von Kooperationen, Gesellschaften oder sogar Staaten auf Code-Basis ermöglichen soll, zum „Big Third“ werden? Sollte sie es? Was wäre im Sinne der Gesellschaft? Darüber – und natürlich über den neuen Comic – wollen wir bei unserer Session sprechen. Also seid dabei!

Wir freuen uns auf eine kontroverse Diskussion mit Julia Schneider, Eric Eitel @alias_eitel und Katrin Becker! Ihr könnt natürlich Fragen stellen und mitdiskutieren.

Wer zusagt, bekommt den Comic vorab zugeschickt! Sneak Preview für 1E9-Mitglieder!

Unsere drei Speaker:innen:

Julia Schneider ist Comic-Essayistin, promovierte Volkswirtin und ehemalige KI-Beraterin und erstellt maßgeschneiderte Comic-Essays – oft zu komplexen Themen an der Schnittstelle von Gesellschaft, Wirtschaft, Kunst, Daten und Technologie. Bei 1E9 hat sie ihre Comic-Kolumne Die Corona Scribbles veröffentlicht, auch ihre Arbeiten We Need to Talk, AI und Money Matters haben wir hier vorgestellt.

Eric Eitel kuratiert, berät und schreibt über Technologie- und Kulturprojekte mit einem besonderen Augenmerk auf die Zukunft der Produktion. Er war lange Jahre Vorstand des Kultur-Think-Tank all2gethernow e.V. und ist Gründungsmitglied von Music Pool Berlin, einer durch Musicboard Berlin und Europäischen Sozialfonds geförderten Beratungsstelle für Musikerinnen und Musiker in Berlin. Neben seiner kuratorischen Arbeit, unter anderem für die re:publica Berlin, publiziert Eric Eitel Beiträge für Technologie-, Kultur- und Wirtschaftsmedien und berät Unternehmen und Organisationen bei der inhaltlichen Positionierung und strategischen Kommunikation.

Katrin Becker ist Research Scientist an der Universität Luxemburg und assoziiertes Mitglied am Centre Georg Simmel an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Sie forscht zu den Auswirkungen neuer Technologien, und besonders der Blockchain-Technologie, auf traditionelle Konzeptionen von Subjektivität, Institution und Recht.

2 „Gefällt mir“