US-Unternehmen kündigt Kernfusion für 2030 an

Löst TAE Technologies das globale Energieproblem? Bis Ende des Jahrzehnts will das Unternehmen einen kommerziell einsetzbaren Fusionsreaktor bauen, lange vor dem Iter.

grafik

3 Like

Das ist dasselbe Unternehmen, das mit Google Unterstützung und KI die notwendige Optimierung lösen konnte um diesen Erfolg, das Plasma auf der Temperatur zu halten, zu erzielen:

Dass, das Unternehmen seit Ende der 90er Jahre existiert und fast 2 Dekaden gebraucht hat um ein Plasma zu erzeugen, zeigt finde ich gut wie große die Herausforderung noch ist. Dass nun in etwa 10 Jahre ein kommerzielles Fusionskraftwerk ans Netz gehen könnte halte ich für extrem ambitioniert. Allein der Bau dürft fast die Hälfte der Zeit verschlingen :wink:

Schön zu sehen, wie hier kommerziell getrieben Forschung voran gebracht wird. Vermutlich sollten viele Konzepte parallel gefördert werden mit solchen unternehmerischen Methoden, um über einen Weg hoffentlich doch bald ans Ziel zu kommen und wirklich Energie zu produzieren.

Was ich persönlich aber am spannendsten finde ist, dass man bei solchen Vorhaben, wenn sie richtig angegangen werden, auch Technologien für ganz andere Zwecke abfallen und verwertet werden können. TAE hat zB eine Life Science Sparte über die per Strahlentherapie Krebs behandelt werden soll: https://tae.com/tae-life-sciences/

1 Like
1 Like

TAE - Making „what if“ a reality

https://www.youtube.com/watch?v=FDNl54sKuY8