timokurz

timokurz

Ich bin vom Bildungssystem als unfähig für höhere Bildung eingestuft worden, da es schien, als würde ich einfach nichts verstehen. Sogar ein IQ-Test wurde meinen Eltern an’s Herz gelegt, um Überzeugungsarbeit für die Dummheit ihres Sohnes zu leisten. Fast alles, was man mir in’s Hirn eintrichtern wollte, war für mich bedeutungslos, da ich keinen Kontext hatte, in welchen ich es einpassen konnte. Die Neurodiversen sind in der Schule nicht willkommen.

Ich arbeite mit einer wachsenden Gemeinschaft im Think Tank „Equilibrium“ daran, dieses und viele andere dysfunktionale Paradigmen mit neuen zu ersetzen, welche an die komplexe post-postmoderne Welt angepasst sind und uns alle in eine gerechte und nachhaltige Zukunft steuern sollen. Zugleich wollen wir ein kulturellen Movement fördern, welches wir das Entanglement nennen. Das Entanglement hat etwas mit Emergenz zu tun und läutet die nächste Stufe kultureller Evolution ein. So wie das Enlightenment die Moderne hervorrief, beschwört das Entanglement die Metamoderne herauf. Das Ziel ist es, Modelle zu verbreiten, zu explizieren und zu synthetisieren, welche dem Individuum helfen, sein intrinsisches Potential auszuschöpfen und nicht an der Komplexität des Informationszeitalters zu verzweifeln. Ich erzähle gerne mehr in einer Nachricht.

Bald wollen wir unsere Kenntnisse im Bereich Organisationsdesign, Kooperativen Strukturen und kollektiver Intelligenz in die Wirtschaft einbringen und andere dabei unterstützen, die Wirtschaft der Zukunft einzuleiten. Verstärkung an dieser Front würde ich sehr willkommen heißen.

Nebenher will ich eine vertikale Farm bauen und eine Kooperative gründen, für die ich Mitstreiter suche, welche eine solche Vision mit mir teilen.