Das 1E9_Update vom 24. Juni 2020 // Hört auf Seven of Nine – und baut Quantencomputer!

Guten Nachmittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Zu unserer 1E9-Mission gehört auch, dass wir euch – so oft es geht – Vordenkerinnen und Visionäre aus dem deutschsprachigen Raum, aus Europa, aus anderen Teilen der Welt vorstellen wollen, die nicht ständig die Tech-Schlagzeilen bestimmen. Doch auch wir landen am Ende oft bei Google, Elon Musk oder der NASA. Oft finden bahnbrechende Durchbrüche eben zuerst woanders statt. Oder sie werden einfach viel, viel lauter verkündet… Beim Thema Quantencomputer könnte das in Zukunft allerdings bald anders sein.

Denn hier scheint es die Politik in Europa jetzt wirklich wissen zu wollen. Nach der EU-Kommission macht jetzt auch die Bundesregierung einen Milliardenbetrag locker – und will zwei Quantencomputer bestellen, die in Deutschland gebaut werden sollen. Das könnte der Forschung, aber auch Unternehmen und am Ende des Tages der Gesellschaft echte Vorteile bringen: in Form von besseren Medikamenten, besseren Elektroautos, weniger Verkehrschaos und auch neuer Arbeitsplätze. Warum Europa noch mit IBM und Google mithalten könnte – und warum ein Quantencomputer super nach München passen würde, darüber habe ich mit @jannemann und @dieter_kranzlmueller gesprochen.

Die beiden, also Jan Goetz vom Quantencomputer-Start-up IQM und Prof. Kranzlmüller, der das Leibniz Rechenzentrum mit seinem Supercomputer SuperMUC-NG leitet, werden auch am kommenden Dienstag, dem 30. Juni, bei unserer nächsten Reclaim the Future! Veranstaltung dabei sein. Genau wie @oliver.wick, Tech-Scout bei BMW, und sein Kollege Tom. Diesmal beginnen wir schon um 16 Uhr, damit alle danach in den Biergarten können. Außerdem sprechen wir auf Englisch, weil wir ein Thema von internationaler Bedeutung haben und einen internationalen Speaker dabei haben: Can Europe become a leader in quantum computing? Alle Infos gibt’s hier. Ich hoffe, viele von euch schauen vorbei.

Wenn Science Fiction auf Gegenwartspolitik trifft

Es freut mich sehr, eine neue 1E9-Kolumnistin begrüßen zu dürfen! @Kryptomania bereichert uns ab jetzt mit ihrem Blick auf aktuelle Debatten über Politik und Technologie – und das nicht nur auf Basis ihrer Erfahrung als Datenschützerin und Autorin von Fachbüchern. Sie wird auch ihre beeindruckenden Science-Fiction-Kenntnisse einfließen lassen. Denn SciFi kann uns viel über die heutige Welt verraten… (Nicht nur @Ronit würde da wahrscheinlich zustimmen.) In ihrem ersten Text analysiert @Kryptomania das oben schon erwähnte Konjunkturpaket der Regierung. Insgesamt begrüßt sie es, mahnt aber zur Vorsicht – und das mit den Worten von Seven of Nine aus Star Trek: Voyager: Überleben allein ist unzureichend!

Leider mutet die Gegenwart derzeit allzu oft wie eine dystopische Science-Fiction-Vision an. Selbst Facebook, das soziale Netzwerk, das sich mit der Löschung oder Kennzeichnung von problematischen Inhalten bisher – sagen wir – zurückhält, muss sich jetzt Posts vornehmen, die das Wahlkampfteam von US-Präsidenten Donald Trump verbreitet. Währenddessen stellt das Kollektiv Distributed Denial of Secrets 269 Gigabyte geleakte Daten von US-Polizeibehörden ins Netz. Die geben auch Einblick in das Vorgehen der Polizei angesichts der aktuellen Anti-Rassismus-Proteste. In unserem Sonntagsnewsletter This Week in Future! haben wir uns diesmal unter anderem mit der Frage beschäftigt, ob die Überwachungstechnologie, die jetzt zum Einsatz kommt, um die Corona-Pandemie in den Griff zu bekommen, danach eigentlich verschwindet. Hier könnt ihr ihn nachlesen und (ganz unten) selbst abonnieren.

Gute Nachrichten gibt’s dagegen vom Mars. Wie es aussieht, könnten wir dort schon mit 110 Menschen eine Kolonie aufbauen. Das hat ein französischer Wissenschaftler nun prognostiziert – und @Michael hat es für uns zusammengefasst.

Na, schon bei YouTube vorbeigeschaut?

Zum Schluss noch einmal der Hinweis auf unseren YouTube-Kanal, den wir jetzt langsam mit Leben füllen. Das erste Video aus unserer Serie o mit dem XR HUB Bavaria ist schon online. Darin erklären wir, warum uns Augmented Reality keine Superkräfte verleiht, aber die Welt doch schon einfacher macht. Gerne anschauen, kommentieren, abonnieren.

Tausend Dank und herzlich willkommen an unsere Patrons, die 1E9 durch ihren finanziellen Beitrag ermöglichen, zum Beispiel an @gesapelzer und @Mr.Richard! You rock!

Wie immer gilt: Bei Fragen, Wünschen, Kritik, Anregungen, Lob – einfach diesen Newsletter auf unserer Plattform aufrufen und kommentieren oder mir direkt eine Nachricht schicken. Danke!

Bis dann
euer Wolfgang

3 Like