Wie Sie sich während COVID-19 und Protest wiederfinden

Dies ist das Problem dieser Gesellschaft: ob wir an unsere Fähigkeit zur Selbstverwaltung glauben oder ob wir die amerikanische Revolution aufgeben und gestehen, dass eine kleine intellektuelle Elite in einer weit entfernten Hauptstadt unser Leben für uns besser planen kann, als wir sie für uns selbst planen können.


Ihnen und mir wird zunehmend gesagt, dass wir uns zwischen links und rechts entscheiden müssen. Nun, ich möchte vorschlagen, dass es weder links noch rechts gibt. Es gibt nur ein Up oder Down.

Durch Beharrlichkeit können wir Barrieren durchbrechen, indem wir uns auf unser inneres Selbst fokussieren. Wenn wir hier die Freiheit verlieren, gibt es keinen Ort, an den wir fliehen können. Dies ist der letzte Platz auf der Erde.

Für das 21. Jahrhundert zeichnet sich eine neue Position ab, die als Chief Joy Officer definiert wird und Millennials dabei helfen kann, mit den Veränderungen am Arbeitsplatz umzugehen.

Die Aufgabe besteht darin, die psychische Gesundheit der Mitarbeiter zu überwachen und zu schützen, indem sie dabei helfen, die menschliche Energie zu steigern und ihre Ängste vor der Arbeit von zu Hause aus zu bekämpfen.

In Zukunft werden mehr Menschen remote arbeiten.

Was bedeutet das? Kein Weg zur Arbeit, aber auch ein unpersönlicher, weniger community-orientierter Arbeitsansatz. Menschen bei der Arbeit werden sich nicht kennen. Es wird keine Mitarbeiterkollegen geben.

Obwohl ich aufgrund der Pandemie zum ersten Mal in meinem Leben zu Hause arbeite, arbeite ich gerne von zu Hause aus. Ich habe mehr Zeit für meine Kinder.

Diese Pandemie hat das Leben aller Menschen stark beeinträchtigt, die es gewohnt sind, jeden Tag in einem Büro zu arbeiten und schnell gezwungen waren, zu Hause zu arbeiten. Es kann die Work-Life-Balance auslöschen, wenn wenig Interaktion mit Freunden und Familie besteht und wir uns so lange auf die Isolation beschränken.

Wenn wir von zu Hause aus arbeiten, ist es gut, draußen zu sein und spazieren zu gehen, um die Natur zu genießen. Diese Momente des Vergnügens können von kurzer Dauer sein. Es ist leicht, von allen Neuigkeiten bombardiert zu werden. Es ist schädlich, es ununterbrochen zu beobachten. Dies kann uns nur ängstlich und depressiv machen. Wenn wir soziale Distanzierung und sichere Praktiken beibehalten, ist es besser, sich nach innen auf uns selbst zu konzentrieren und ein Ziel zu setzen, während wir uns in Work From Home befinden.

Finden Sie heraus, was Ihr Lebenszweck ist, und arbeiten Sie auf ein Ziel hin, während Sie Zeit für Familie und Freunde und Veränderung haben. Der Chief Joy Officer kann Ihnen dabei helfen.

4 Like

Ich glaube ja, dass die Pandemie eine Stadtflucht bewirken wird, weil das Land mehr menschliche Nähe, aber weniger Menschen, billige Mieten und Immobilien, eine Aussicht auf Selbstversorgung und Zugang zur Landwirtschaft und normale remote work verspricht.

3 Like

Dazu passend:
Urbaner Lifestyle auch abseits von urbanen Zentren (zumindest für Eliten)

2 Like

Nur ist das Leben auf dem Land doch ein anderes. Ich denke auch dass viele Menschen diesen Weg überlegen. Das tun ohnehin viele sobald sie eine Familie gründen wollen, weil das Leben in der Stadt dann sehr schnell viel kostspieliger wird und man viel vom hippen „shite“ nicht mehr erleben kann oder mag.

Dennoch glaube ich dass die Dichte und Vielfalt in der Stadt Motor für neue Ideen bleibt. Die Anzahl an Kollisionen zwischen unterschiedlichen Menschen und Ideen und die Höhen sind einfach viel extremer als am Land. Das macht die Stadt für den Kopf wohl auch so reizvoll.

Die Stadt ist viel effizienter (günstiger pro Kopf / ergebnishöher).

1 Like