Lithium-Ionen-Akkus: Die Altlast der Elektromobilität

Die Zauberlehrlinge sind wieder am Werk.

grafik

Wie meinst du? Bzw. was meinst du hier genau?

Das Bild des Zauberlehrlings der Ballade von Goethe ist eine treffende Darstellung von Menschen, die Entwicklungen in Gang setzen, deren Folgen sie nicht abschätzen können.

Wieder einmal glaubt man (ähnlich wie früher mit der Kernkraft) durch die E-Mobilität Probleme lösen zu können - doch in Wirklichkeit verschiebt man sie nur. Man löst vordergründig ein Problem und schafft neue Probleme, die das Produkt, das man mit Gewinn verkaufen will, jedoch nicht belasten.

Hast du den Artikel gelesen? Es ist erschreckend, wie blauäugig und profitorientiert Probleme wieder einmal in die Zukunft verschoben werden. Wenn ich verschiedene Diskussionen in 1E9 lese, z.B. Atommüll-Endlager –> ist das wirklich nötig?! finde ich auch hier diese Einstellung.

Wenn man schon über mögliche Zukünfte nachdenkt, dann sollte man sich, meiner Meinung nach, auch über dystopische Möglichkeiten vorbehaltlos informieren.

Z.B. Jörg Phil Friedrich, „Was kommt nach dem Klimawandel? - Eine Spekulation“

https://www.heise.de/tp/buch/telepolis_buch_4582523.html

Solange Probleme weiter in die Zukunft geschoben werden und gleichzeitig diese Zukunft zur „Lösung“ der aktuellen Probleme verpfändet wird (an wen?) sehe ich wenig Grund für Optimismus.

1 Like