Das 1E9_Update vom 27.05.2020 // Kiwi Smoothies für die Energiewende und ein abgefahrener Wüstenplanet

Guten Mittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Seit meinem Interview mit Doris Hafenbradl, der Technikchefin des Start-ups Electrochaea, bin ich Archaeen-Fan. Die einzelligen Archaeen sind die wohl ältesten Lebewesen des Planeten, hausen bevorzugt in heißem Wasser und sehen im Rudel wie ein leckerer Smoothie aus. Außerdem haben sie eine wunderbare Eigenschaft: Sie fressen Wasserstoff und Kohlendioxid und machen daraus Methan, den wichtigsten Bestandteil von Erdgas. Damit könnten sie uns bei der Umstellung auf erneuerbare Energien behilflich sein. Denn Electrochaea setzt sie für eine Technologie ein, bei der überschüssiger Ökostrom in Erdgas verwandelt wird, das gut gespeichert und transportiert werden kann. Wie das genau funktioniert, habe ich hier für euch zusammengefasst.

Mit der Frage, wie sich Wind- und Solarstrom speichern lassen, wollen wir uns in den kommenden Wochen ohnehin ausführlicher beschäftigen. Schließlich hängt von Antworten darauf der Erfolg der Energiewende ab. Denn wie wir alle wissen – und laufend zu hören kriegen –, weht der Wind nicht immer dann, wenn wir Strom brauchen. Und die Sonne ist ähnlich launisch. Zum Glück wird auch hierzulande an Technologien und Konzepten gearbeitet, mit denen wir das Problem in den Griff kriegen können: an Batteriespeichern für das Eigenheim, an virtuellen Kraftwerken, an Elektroautos, die im Kollektiv ein gigantischer Speicher sein könnten, oder eben an Power-to-Gas-Lösungen.

Wenn ihr wissen wollt, wie der Stand der Technik ist, welche Chancen und Herausforderungen es gibt und wie man diese unterschiedlichen Technologien unter einen Hut bringen kann, dann solltet ihr am 3. Juni ab 19 Uhr unseren Livestream einschalten. Da findet die zweite Ausgabe unserer Eventreihe Reclaim the Future! mit dem Future Forum by BMW Welt statt. Dabei sind Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen und Unternehmen und ich darf moderieren. Alle Infos gibt’s hier. Wenn ihr schon jetzt Fragen oder Anregungen habt, postet diese gerne unter die Eventankündigung oder unter diesen Newsletter!

Die imposanteste SciFi-Verfilmung, die es nie gab

Wer etwas Zeit zum Lesen hat, sollte sich das neueste Science-Fiction-Werk von unserem @Michael auf keinen Fall entgehen lassen. Er erzählt die Geschichte der nie realisierten Dune-Verfilmung des exzentrischen Filmemachers Alejandro Jodorowsky. In den 1970er-Jahren sammelte der einige der bahnbrechendsten Kreativen um sich, um Designs, Musik, Drehbuch und Besetzung seiner Version von Frank Herberts SciFi-Klassiker zu planen. Sogar Salvador Dalì hätte eine Rolle gehabt. Am Ende scheiterte das Projekt an den Kosten – und wohl auch an Jodorowskys Dickköpfigkeit. Doch geblieben sind beeindruckende Ideen, die sich in späteren Werken durchaus wiederfinden.

Wie banal und irgendwie doch schlüssig Technologie sein kann und wie komplex und schwer begreiflich, das zeigen aus meiner Sicht diese beiden Meldungen: Zum einen arbeitet Google an smarten Kordeln und Bändern, damit wir Handys und andere Geräte direkt mit unserer Kleidung steuern können. Zum anderen wollen Wissenschaftler einer KI beigebracht haben, zu entscheiden, was „richtig“ und was „falsch“ ist. Und zwar im moralischen oder ethischen Sinne. Der Ansatz, den sie gewählt haben, und die Ideen, die sie für den Einsatz dieser Moral-Maschine haben, ist durchaus faszinierend.

Heute Abend findet der historische SpaceX-Raketenstart statt, der zum ersten Mal seit fast zehn Jahren wieder Menschen von amerikanischem Boden aus ins All bringen soll. Wir werden das natürlich für euch beobachten! Eine Premiere hätte auch der erste Raketentest von Virgin Orbit sein sollen, dem zweiten Space-Start-up des Milliardärs Richard Branson. Doch der Versuch, eine Rakete mithilfe eines Flugzeugs in den Weltraum zu befördern, lief schief. Allerdings sind solche Fehlschläge in der Branche durchaus üblich, auch SpaceX hatte immer wieder mit Problemen zu kämpfen.

Support Your Local Tech-Medium!

In unserem Sonntagsnewsletter This Week in Future! hatten wir diesmal eine bunte Themenmischung: Lese-, Hör- und Schauempfehlungen zur Mensch-Maschinen-Kooperation, zu den Sorgen der Autobauer, der bröckelnden Allianz zwischen Big Tech und Big Oil, einem DarkNet-Hotspot in der deutschen Provinz oder den manchmal bizarren Geschäftspraktiken von Start-ups mit großen Investoren im Rücken. Hier könnt ihr den Newsletter nachlesen. Wenn auch ihr die nächste Ausgabe am Sonntag ins Postfach kriegen wollt, müsst ihr nur diesem Zirkel beitreten.

Außerdem ist es mal wieder Zeit für ein dickes Dankeschön an alle, die 1E9 mit einem Monatsbeitrag finanziell unterstützen und das hier überhaupt möglich machen! Zum Beispiel an @Patrick.Ruess @greenplant @myrocket und @StellA – ihr seid großartig! Wer von den Gründungsmitgliedern aus unserer Testphase ebenfalls seinen Beitrag zum Erhalt und Ausbau von 1E9 leisten will, kann das über unsere Patreon-Seite tun. Schon ab drei Euro seid ihr dabei! Wichtig für alle, die schon einen 1E9-Account aus der Testphase haben: Bei Patreon bitte dieselbe E-Mailadresse verwenden.

Wie immer gilt: Bei Fragen, Wünschen, Kritik, Anregungen, Lob – einfach diesen Newsletter auf unserer Plattform aufrufen und kommentieren oder mir direkt eine Nachricht schicken. Danke!

Bis dann
euer Wolfgang

4 Like