Tesla macht langweiligere, aber vielleicht wichtigere Dinge als Autos

Elon Musk kommt vor allem für drei Dinge in die Schlagzeilen: die Elektroautos von Tesla, die Raketen von SpaceX - oder für Wutausbrüche auf Twitter. Das sind ziemlich aufregende Dinge. Aber seine Firmen stellen auch ziemlich langweilige Dinger her, deren positiver Impact auf die Welt nicht unterschätzt werden sollte: Solardächer und Energiespeicher.

Für The Verge hat Liz Lopatto, mit der ich auch schon öfter zusammenarbeiten durfte, eine tolle Reportage über diese “langweilige” Technologie und ihren Einsatz in Australien geschrieben. Ein interessanter und schöner Fakt, der es auch in den US-Artikel geschafft hat: Bei Energiespeichern stammt der größte Konkurrent von Tesla aus dem Allgäu und heißt sonnen. (Den sonnen-Mitgründer und -Chef Christoph Ostermann könnt ihr bei unserer Konfernz am 11. Juli in München sehen.)

Hier nun aber der Lesetipp über die Vision, die Tesla für die Zukunft der heimischen Energieversorgung hat:

2 Like

Ich persönlich finde die Technologie ganz und gar nicht langweilig, da dahinter schon eine beeindruckende Ingenieursleistung steht, die Powerpacks wahnsinnig cool ausschauen und irrsinnige Zahlen produzieren:

1 Like

Es gibt noch 3 weitere Tesla spezifische Themen die in diese Kategorie passen.

1.) Das autonome Fahren mit einem (eigenen) KI-Supercomputer serienmäßig in jedem Tesla.

2.) Das Photovoltaik-Solar Dach, das aussieht wie ein “normales Dach”

3.) Die intelligente Ladeinfrastruktur, die weltweiten Supercharger die softwaremäßig mit den Fahrzeugen vernetzt sind.

In den Fahrzeugen kann man auch zig Innovationen nennen, die der Konkurrenz zum Jahre vorraus sind.

  • Motoreffizienz
  • aktuell schnellste Ladegeschwindigkeit der Welt mit 200kw an CCS
  • Akkutechnologie
  • Effizienteste Hochvolttechnologie
  • Supercharger Zugang

Bin auf der Konferenz und kann bei Fragen wesentlich tiefer auf alles eingehen.
Fahre “zufällig” ein Tesla Model 3, habe seit 10 Jahren eine Photovoltaikanlage und die PowerWall2 mit Backup-Gateway.

Teslas Ziel ist es ja nicht Autos zu bauen, sondern:
" Tesla steht für eine Mission: Die Beschleunigung des Übergangs zu nachhaltiger Energie."

1 Like