Start der indischen Mondmission wurde verschoben

Eigentlich hätte Indien am gestrigen Abend Raumfahrtgeschichte schreiben wollen. Denn mit der Mission Chandrayaan-2 sollte eine Rakete in Richtung Mond starten, einen Orbiter aussetzen und eine Landeeinheit samt Rover auf die Oberfläche befördern. Damit wäre Indien nach den USA, Russland und China die vierte Nation gewesen, die eine erfolgreiche Mondlandung durchgeführt hätte.

Aber wegen eines „ungeklärten technischen Problems“ wurde der Start nun verschoben. Einen neuen Starttermin gibt’s noch nicht.

Sollten die Pläne der PT Scientists hinhauen, könnte Deutschland dann die fünfte Mondnation werden.

1 Like