Polen wollte Arbeitssuchende mit einem Algorithmus „scoren“ – aber scheiterte

Die großartigen Kollegen von netzpolitik.org haben einen sehr interessanten Beitrag. Polen wollte einen Algorithmus einsetzen, um Arbeitssuchende/Arbeitslose zu bewerten. Der sollte – zumindest offiziell – helfen, für die Personen passende und damit effizienter Förderprogramme und Maßnahmen zu finden, um sie wieder in einen Arbeitsplatz zu bekommen. Allerdings: Der Projekt musste abgebrochen werden, da es einfach nicht grundrechtskonform war und potentiell Menschen diskriminiert hätte.

1 Like