Eine Jugendliche zeigt uns 19 Apps, die sie gerne benutzt – welche davon kennt ihr noch nicht?

Sind wir ehrlich: Die meisten von euch erinnern sich noch an das Leben ohne Smartphones und Internet – und trauern dieser Zeit manchmal nach. Aber wie bewegen sich Jugendliche im Netz, für die Smartphones schon immer selbstverständlich sind? Spannende Frage. Zum Glück haben wir im 1E9-Team jemanden, der sie beantworten kann: Unsere 15-jährige Schülerpraktikantin @DianaWestmoon.

Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, jemals ohne Handy gelebt zu haben. Es ist jetzt schon ungefähr fünf Jahre her, dass ich mein erstes Gerät bekam. Damals war ich in der vierten Klasse und musste nachmittags das erste Mal allein mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hause fahren. Um unterwegs meine Eltern anrufen zu können, bekam ich ein Nokia, das zuvor meinem Großvater gehörte und nicht wirklich viele Funktionen hatte. Inzwischen besitze ich ein iPhone und benutze dieses bestimmt mehrere Stunden am Tag. Für mich ist das Internet ein Zufluchtsort, wenn ich die echte Welt ignorieren möchte. Ich betrete es meistens über verschiedene Apps. Welche Apps das sind und wie ich diese benutze, das werde ich euch jetzt erzählen.

Als erstes möchte ich über die Apps reden, die wahrscheinlich die meisten von euch kennen. Ich werde euch erklären, wie ich selbst diese benutze. Danach würde ich die Apps vorstellen, die selbst die meisten Leute in meinem Alter nicht kennen, die ich aber regelmäßig benutze. Los geht’s!

WhatsApp

WhatsApp ist eine App, die sehr viele Leute auf ihrem Smartphone haben. Zu diesen Leuten gehöre auch ich. Ich bin froh, die App zu haben, weil sie einfach zu bedienen ist und man mit ihr sehr schnell miteinander kommunizieren kann. Ich benutze die App meistens, um meiner Familie zu sagen, dass ich auf dem Heimweg bin, wenn ich von der Schule nach Hause komme, oder wenn ich mich bei Freunden erkundige, wie es ihnen geht. Ich persönlich würde sagen, dass WhatsApp eine der meistgenutzten Apps bei Menschen in meinem Alter ist. Wirklich intensiv benutze ich sie selbst jedoch nicht.

Instagram

Diese App benutze ich regelmäßig, um meine neuesten Bilder zu posten. Im Gegensatz zu anderen poste ich jedoch keine Selfies, sondern meine selbstgemalten und gezeichneten Bilder, die ich zum Teil auf normalen Papier und zum Teil mit einer App male, die ich später noch genauer beschreiben werde. Natürlich benutze ich Instagram nicht nur zum Posten, sondern auch, um mir Sachen anzuschauen, die andere Leute veröffentlichen, oder um mit Leuten zu chatten, die ich im realen Leben nicht kenne. Am meisten like ich auf Instagram Sachen, die andere Leute malen. Auch diese App wird von Menschen in meinem Alter oft benutzt.

YouTube

Auf YouTube Videos anzuschauen kann zwar lustig sein, doch nach einer Weile schaue ich mir nur noch Schrott an. Ab diesem Zeitpunkt benutze ich doch lieber meine anderen Apps. Was ich auf YouTube am liebsten schaue, sind englische Comedy-Filmchen oder Folgen von Serien, die ich sonst nirgendwo kostenlos sehen kann. Auch höre ich mit YouTube viel Musik oder schaue Trailer zu Filmen, auf die ich noch warten muss. Ich denke, dass die meisten Leute in meinem Alter die App benutzen, um sich lustige Videos anzuschauen – wobei ich sie in letzter Zeit eher vernachlässige.

Netflix

Manche haben diese App, manche nicht. Ich gehöre Gott sei Dank zu den Leuten, die sie besitzen, denn ohne sie wäre ich manchmal echt verzweifelt. Netflix ist die App, mit der ich am meisten streame, seien es Fantasyserien oder Superheldenfilme. Wobei ich eher Superheldenserien ansehe. Die meisten Leute in meinem Alter besitzen ebenfalls diese App, wobei ihre Lieblingsgenres ziemlich variieren. Von Action bis Liebesdrama gibt es die verschiedensten Geschmäcke. Ich persönlich schaue jedoch eher Sachen, die mit Action zu tun haben.

Twitter

Eine App, die ich eher weniger benutze. Auch die meisten Menschen in meinem Alter scheinen die App nicht mehr wirklich oft zu benutzen. Wenn ich sie dann mal starte, sehe ich mir die Tweets meiner Familie an oder lese mir englische Witze durch. Was mich hier eher nicht interessiert ist Politik, weil ich im Internet eigentlich versuche vor der realen Welt zu flüchten.

Gmail

Die perfekte App, um E-Mails zu verschicken. Bei mir liegt diese App hoch in der Rangliste, wenn es darum geht, mir ein Praktikum, zum Beispiel bei 1E9, zu besorgen oder wenn ich mit der alten Schulfreundin von mir chatte, die mir damals leider nur ihre E-Mail-Adresse gab. Natürlich muss auch meine Generation heute noch E-Mails verschicken, wobei wir dabei ziemlich viele verschieden Anbieter dafür benutzen. Ich persönlich nehme Gmail, weil ich ein Google-Konto besitze und es sich da natürlich als schlauer erweist, wenn ich auch gleich Gmail benutze.

Safari

Safari benutze ich, um viele Dinge zu tun. Ab und zu suche ich damit nach Informationen über Sachen, die mir nicht klar sind oder die ich für eine Schulaufgabe brauche, oder ich suche nach süßen Kurzgeschichten zu meinen Lieblingscharakteren aus meiner Lieblingsserie, die – mal nebenbei bemerkt – Marvel’s Jessica Jones ist. Egal, was ich mit Safari suche: Die Funktion, die ich sehr schätze, ist das gleichzeitige Öffnen von mehreren Tabs, was in der Google-App auf meinem Telefon leider nicht funktioniert. Ob die Safari-Suche von anderen Leute in meinem Alter oft benutzt wird, ist mir nicht wirklich klar, jedoch würde ich behaupten, dass Google zum Suchen häufiger benutzt wird.

Pinterest

Ich weiß nicht, ob ihr diese wunderbare App kennt, aber von meinen Mitschülern wird sie häufiger mal benutzt. Bei dieser App geht es darum, Inspiration zu finden. Sie hilft mir oft beim Erstellen von Collagen, die ich für meine erfundenen Charaktere erstelle, oder bei Referenzen, die ich für´s Zeichnen brauche. Ab und zu sehe ich mir auch hier lustige Fotos oder umwerfende Kleidungsstücke an.

Google Docs

Diese App wird von wenigen Jugendlichen benutzt und auch ich nutze sie nicht wirklich häufig. Meistens brauche ich sie, um Schulaufgaben oder mir Notizen zu machen, wenn ich etwas nicht vergessen will. Am häufigsten nutze ich die App jedoch, um mir aufzuschreiben, wie viele Bücher ich im Jahr gelesen habe. Wie gesagt, wird diese App jedoch eher von Erwachsenen genutzt.

Google Maps

Auch diese App wird nicht von vielen Jugendlichen benutzt. Da ich mich aber häufig verlaufe, wenn ich zu einem mir unbekannten Ort gehe, nutze ich sie relativ oft. Dafür ist Google Maps eine sehr tolle App, die angenehm zu bedienen ist. Das Beste an dieser App ist wohl, dass man sich die Karten auch herunterladen kann und man dadurch nicht so viele mobile Daten verbraucht.

Kommen wir jetzt zu den Apps, die eher unbekannt sind, die ich euch aber unbedingt vorstellen will, da ich sie ziemlich oft benutze:

Amazon Music

Ob diese App jetzt eher unbekannt ist oder nicht, ist jetzt eher unwichtig, denn von den Leuten in meinem Alter wird sie eher nicht benutzt. Amazon Music ist die App von Amazon, bei der man eine große Auswahl an Musik hat. Ich starte sie relativ oft unterwegs, da ich dort kein YouTube benutzen kann. Das einzig Nervige an Amazon Music ist für mich, dass man für bestimmte Lieder noch einmal extra zahlen muss. Wenn einen das nicht stört, ist die App aber super. Hierbei darf man natürlich nicht vergessen, dass man, um diese zu nutzen, ein Amazon-Prime-Konto braucht.

Wattpad

Wattpad

Wattpad ist eine App, die zwar von sehr vielen Jugendlichen genutzt wird, aber nicht von denen, die ich aus der Schule kenne. Jedoch kann man mit Wattpad auch viele tolle, neue Leute kennenlernen. In dieser App geht es hauptsächlich darum, Bücher zu schreiben, die andere dann gleich lesen können. Ich habe auch schon mehrere Bücher und Fanfiction veröffentlicht. Was ich jedoch am meisten auf dieser Plattform tue, ist RPGn . Beim RPGn – das kommt von RPG, also Role Play Game bzw. Rollenspiel – nimmt man eine Rolle ein und denkt sich für diese bestimmte Aktionen aus, die man dann beschreibt. Dies verläuft meistens in den Kommentaren zu Büchern, die extra dafür veröffentlicht wurden. Man kann dies aber auch in den privaten Nachrichten bestreiten. Das kann man sich zum Beispiel so vorstellen:

Person A schreibt:

Es klingelte mehrfach an der Haustür, was Maria aufschrecken ließ. Schnell zog sie sich ihre schwarze Jacke über und lief ins Wohnzimmer, wo sie sich noch einmal im Spiegel betrachtete, bevor sie zur Tür rannte und durch den Türspion spähte. Genervt stöhnte sie auf und öffnete mit mürrischem Blick die Tür.

Person B schreibt:

Jack stand jetzt schon eine Weile vor der Tür und langsam fragte er sich, wann die denn endlich mal aufgehen würde. Müde schaute er auf seine Uhr. Was dauerte denn da so lange? Als ihn gerade ein kalter Windhauch frösteln ließ, ging die Tür endlich auf. Grinsend sah er in Marias genervtes Gesicht. „Morgen, Prinzessin”, meinte er spöttisch.

Normalerweise gibt es ein bestimmtes Thema zu dem RPGt wird und meistens RPGn die Leute zu zweit. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, bei denen zu dritt oder mit noch mehr Leuten RPGt wird. Falls ihr euch das genauer ansehen wollt, klickt doch auf diesen Link, der euch zu meinem Ninjago-RPG führen wird.

WEBTOON

Webtoon

Auch WEBTOON ist bei meinem Mitschülern nicht wirklich bekannt, auch wenn diese App sonst eigentlich ziemlich beliebt ist. Auf WEBTOON kann man kostenlos Comics lesen. Man kann aber auch seine eigenen Comics dort veröffentlichen. Die App ist also eigentlich wie Wattpad, nur für Comics. Man kann sich jedoch eher weniger mit anderen Menschen unterhalten und man kann ihnen auch nicht folgen. Comics kann man jedoch schon folgen. Was ich an WEBTOON sehr mag, ist, dass man nicht gleich alles auf einmal lesen kann, sondern erst warten muss, bis das nächste „Kapitel” rauskommt. Das kann man natürlich auch für nervig halten, aber ich finde es eigentlich ganz angenehm. Am meisten lese ich auf WEBTOON Fantasy-Comics.

Minecraft

Natürlich ist Minecraft nicht gerade unbekannt, aber es wird eher von Kindern gespielt. Auch ich spiele das Spiel nicht mehr allzu oft, aber wenn ich es spiele, macht es eigentlich relativ viel Spaß. In Minecraft geht es darum, neue Welten zu bauen und zu erforschen. Ich persönlich baue dort am liebsten Häuser für mich und meine Familie. Was man dort macht, ist einem selbst überlassen. Obwohl das Spiel schon etwas älter ist, glaube ich, dass das Spiel immer noch bei vielen Jugendlichen beliebt ist.

LoveNikki

LoveNikki ist ein Spiel, in dem es hauptsächlich um Mode geht. Es gibt einzelne Level, in denen man Outfits zu einem bestimmten Thema gestalten muss. Die Anziehsachen dafür kann man kaufen, gewinnen oder selbst aus anderen Kleidungsstücken erstellen. Ich persönlich denke, dass das Spiel in Deutschland eher weniger bekannt ist, da es im japanischen Anime-Style gehalten ist und daher eher in Asien beliebt ist. Ab und zu sehe ich aber auch englischsprachige und – in seltenen Fällen – deutsche Spieler dort. Mir persönlich gefällt das Spiel sehr, weil es eine gefühlt unendliche Auswahl an Kleidung gibt, von der das meiste hübsch anzusehen ist.

Gacha Life

Gacha Life

Gacha Life ist eine App, in der man süße Charaktere erstellen kann und mit diesen dann Minispiele spielen oder Videos machen kann. Der Fokus liegt aber darauf, die Charaktere zu erstellen, denen man die verschiedensten Stile geben kann. Ich mag die App sehr und benutze sie am häufigsten für das Erstellen von Charakteren für meine Geschichten. Das Tolle an dem Spiel ist, dass man so viele Möglichkeiten hat und selten zwei Charaktere dem jeweils anderem gleichen. Die App wird von nicht wirklich vielen Leuten, die ich kenne, gespielt. Durch ihre Niedlichkeit ist sie auch eher für Kinder gemacht.

iBisPaintX

iBisPaintX

iBisPaintX ist eine App für das Zeichnen am Handy oder am Tablet. Mit der App kann man direkt auf dem Bildschirm malen und muss nicht erst ein Blatt Papier holen. Das Tolle an dieser App ist, dass es auch hier unglaublich viele Möglichkeiten gibt: verschiedene Farben, „Stifte” und Materialien, die man alle zu großartigen Kunstwerken vereinen kann, wenn man es denn kann. Ich denke, die App ist bei vielen Leuten nicht so beliebt, weil sie einfach nicht gut auf elektrischen Geräten zeichnen können. Das braucht einfach etwas Übung. Am Anfang fand ich es selbst schwer, die App zu benutzen, doch mittlerweile kann ich sie fabelhaft bedienen. Ob meine Kunstwerke auch wirklich schön sind, dass könnt ihr selbst entscheiden. Meistens male ich auf der App meine erfundenen Charaktere oder erstelle Cover für meine Bücher auf Wattpad, wofür man die App ebenfalls sehr gut benutzen kann. Die meisten meiner Bekannten kennen die App jedoch nicht.

Und hier noch eine App, die mir eine Freundin von mir vor ein paar Tagen gezeigt hat, die ich davor auch noch nicht kannte:

Amino

Wie gesagt, habe ich Amino erst vor kurzem entdeckt, aber bis jetzt ist die App ziemlich cool. In Amino kann man Sachen posten oder sich Sachen von anderen ansehen, man kann sich jedoch auch mit anderen Leuten über bestimmte Themen unterhalten. Hierfür gibt es sogenannte „Communities”, die zu einem bestimmte Thema erstellt werden und denen man danach beitreten kann, um eben mit anderen Leuten über das jeweilige Thema zu reden. Ich zum Beispiel bin in einer Community zum Thema Jessica Jones. Bevor meine Freundin mir die App gezeigt hat, habe ich davor nur ein paar Mal von Amino gehört und ich glaube auch nicht, dass wirklich viele meiner Mitschüler es kennen, jedoch scheint Amino trotzdem bei vielen Jugendlichen beliebt zu sein.

Kommen wir jetzt zu der letzen App, die eigentlich jeder von euch kennen sollte:

Telefon

Die App, die eigentlich auf jedem Mobilgerät ist und die bestimmt schon jeder von euch einmal benutzt hat. Auch bei uns Jugendlichen ist die App immer noch beliebt, obwohl man mit anderen Apps natürlich auch schnell und einfach eine Nachricht schicken kann. Aber wenn man mit der Person der Wahl auch wirklich reden will, dann ist das Telefon wohl die beste Wahl. Ich mag die App nicht so sehr, weil ich Telefonieren nicht besonders mag, aber wenn ich für längere Zeit nicht bei meiner Familie bin, dann ist sie ein Traum.

Und mit diesen Worten über Familie beende ich den Artikel. Vielen Dank für’s Lesen! Wenn ihr wollt, dürft ihr gerne eure Lieblingsapp in den Kommentaren mit uns teilen – egal, ob ihr jung oder alt seid und ob die App beliebt oder unbeliebt ist. Wir freuen uns zu erfahren, welche App euer Liebling ist!

Titelbild: Getty Images

7 Like

Danke @DianaWestmoon für den coolen Artikel! Finde es super spannend zu erfahren, wie diese jungen Leute so das Internet benutzen :wink: Habe ja selbst inzwischen 33 Jahre auf dem Buckel…

Die Apps, die ich am häufigsten benutze sind: 1E9 (natürlich!), Google Maps oder here, WhatsApp/Threema/Signal, YouTube, LinkedIn, Twitter… alles nicht so spektakulär… und ehrlich gesagt machen mir die meisten der Apps nicht so wirklich Spaß.

Was ich aber echt gerne nutze ist GIPHY. Mit GIFs von Katzen im Weltraum kann ich schon ne gute Zeit verbringen. Und Spotify ist natürlich grandios. Kommt wahrscheinlich bei mir auf die längste Nutzungsdauer, weil ich mich dort manchmal in musikalischen Erkundungstouren verliere…

4 Like

… und was benutzen „die Jungs“ so? :wink:

4 Like

Viele benutzen die gleichen Apps. Natürlich benutzen nicht alle diese Art von Fashion-Games, aber das tun ja auch nicht alle Mädchen. ^^

4 Like

Bin ein Vielnutzer von Messenger Apps wie Signal oder Telegram. Surfe mit dem Brave Browser. Mein Passwortmanager von dashlane ist mir wichtig. Spotify läuft viel. Garageband auf iOs war super so lange ich ein iPhone hatte :confused: audible würd periodisch stark genutzt.

Wallets für Cryptocurrencies hab ich einige :slight_smile:

1E9 nutze ich sehr oft mobil!

Hätte gerne was einfaches und gutes für Videobearbeitung. Würde auch gerne mehr diktieren als tippen. Eine gute App für speech to Text fände ich gut.

Oftmals bin ich aber froh wenn ich Zeiten hab wo ich weniger am Handy hänge. Da merk ich dann, dass mir kaum was davon fehlt (ausser für ÖPNV Tickets etc). Ich denke mehr echter Nutzen für administrative Sachen und private Daten (Gesundheitsinfo etc) wäre cool. Weniger Trash Konsum wie zB insta / Facebook oder andere social Media.

2 Like

Was hältst du von TikTok? Gibt es auch Augmented Reality Apps, die du von dir / Freunden genutzt werden?

Finde es interessant, dass mehr und mehr über Instagram messenger chatten. Passt ja irgendwie, weil man da mit Dank der geteilten Bilder / Videos auch gleich ein Thema hat. Wie findest du die usability? zB auch im Vergleich zu Whatsapp oder Telegram.

Ach und wie sehr ist denn bei der jüngeren Generation Telegram oder Signal beliebt?

2 Like

TikTok benutze ich selbst nicht wirklich, weswegen ich nicht weiß, was ich davon halten soll. Ich benutze Pokémon Go, auch wenn ich nicht sicher bin, ob das zählt. ^^" Beim Chatten auf Instagram finde ich die Usability sehr angenehm. Die meisten Funktionen, die es dort gibt, sind ziemlich einfach zu bedienen und erklären sich ja meistens vom Symbol aus selbst. Ich persönlich kenne Telegram und Signal nicht, aber ich glaube Telegram wird eigentlich noch relativ häufig benutzt.

3 Like

…das mit den Augmented Reality-Apps würde mich auch interessieren. Es gibt ja so Schmink-Apps oder auch AR-Apps, mit denen man zuhause Turnschuhe anprobieren kann. Ist das cool oder uncool?

1 Like

Ich denke viele Jugendliche finden es cool, wobei ich es nur auf Instagram benutze.

3 Like

Mir ist noch Snapchat eingefallen. Macht das Spaß? Auch auf Dauer? Das geht ja ganz schön schnell mit diesen ganzen Apps, ständig gibt es etwas Neues.

2 Like

Ich finde, Snapchat langweilig, aber es ist bei sehr vielen beliebt. Ich brauche, es einfach nicht, weil ich Bilder über WhatsApp verschicke und die Facefilter von Instagram mir reichen. Ich hab’ Snapchat bis jetzt aber noch nie benutzt, also ja…

3 Like

Also ich nutze als Messenger vor allem…

  • Signal
  • Wickr
  • Telegram

… gegen WhatsApp sträube ich mich seit Jahren sehr erfolgreich.

Social bin ich auf…

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Flickr
  • Instagram

… unterwegs.

Zeitvertreib? Dafür gibt’s…

  • 9Gag
  • Reddit
  • The Guardian
  • Ingress

Und für die Arbeit dann natürlich noch Slack und für die „Sicherheit“ VPN-Dienste wie ZenMate und ProtonVPN.

4 Like

Interessante Liste! Auch weil ich die meisten Apps davon selbst nutze, inklusive Wattpad, wo ich auch veröffentliche. Aber damit gehöre zu den wenigen in meinem Alter, denke ich. Erst vor Kurzem habe ich Twitter und Facebook wieder vom Handy deinstalliert. Beides nimmt ansonsten mehr meiner Zeit ein als es sollte. Instagram ist der nächste Kandidat. Ich probiere viele Apps lange aus, und wenn sie mir nichts zurückgeben (denn ich gebe ja eine Menge hinein an Daten), dann schmeiß ich sie runter vom Smartphone.
Täglich nutze ich gerade Duolingo, um Spanisch zu lernen und die WakingUp-App von Sam Harris zum Meditieren. Für beide zahle ich gerne. Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang.

5 Like

Was der Home Screen nicht alles über Menschen verrät :wink: Hier meine Liste:

  • Ich habe diverse Tech-News-Apps installiert (wo bleibt eigentlich die 1E9-App?), gerade morgens praktisch für den schnellen Nachrichtenüberblick noch im Liegen …
  • Piqd: Wer nicht immer gleich eine ganze Zeitung lesen will, der kann sich mit piqd einzelne Artikel von vertrauenswürdiger Seite kuratieren lassen (und auch selbst kuratieren)
  • YouTube: Wenn YouTube das neue Fernsehen ist, dann glotze ich schon mal ganz gerne. Man stößt bei seinen Streifzügen ja immer wieder auf die unglaublichsten Kanäle. Einer meiner Lieblingskanäle ist eine Fachtierhandlung für Papageien in Tokyo. Ich habe ein großes Faible für Papageien.
  • Alle Sport-Apps, die erforderlich sind, um meiner Lieblingsmannschaft zu folgen. Sport-Highlight-Clips sind für mich kleine Zen-Inseln im Alltag
  • Foursquare: für den schnellen Essens-Überblick unterwegs
  • AntennaPod, Spotify und Amazon Kindle für das volle Kulturprogramm
  • diverse Apps meiner Bank (es ist kompliziert)
4 Like

Du musst uns einfach nur zu deinem Home-Screen hinzufügen… sind doch eine Progressive Web App… :slight_smile:

2 Like

Na wenn das so ist… 1E9-App erfolgreich installiert.

4 Like

Danke Dir für die coole Übersicht! Muss zugeben, die meisten Apps aus dem 2. Teil kannte ich noch nicht… Wie hast Du sie gefunden? Über welche Kanäle kann man Dich am besten für neue Apps begeistern?

Nur am Rande: warum Safari und Amazon Music und nicht Chrome und Spotify? :wink:

3 Like

Ganz ehrlich? Ich finde diese Liste ein bisschen enttäuschend. Wenn ich auf mein Handy sehe - und ich gehöre ganz klar zu denen, die ihre Jugend noch ohne geniessen durften - dann finde ich dort im Großen und Ganzen die gleichen Apps. Vielleicht nicht die Spiele und vielleicht nicht alle vom selben Anbieter. Ich hätte gedacht, dass es hier ein klares Generationen-Gap gibt und war gespannt auf die kleinen Geheimnisse der jungen Generation.

3 Like

Das heißt, du bist entweder jugendlich geblieben… oder die Kluft zwischen den Generationen ist gar nicht so groß :slight_smile: Beides ist doch eigentlich ganz gut… Aber deine Modeentwürfe von LoveNikki würde ich jetzt schon gerne sehen?

3 Like

Gut, Modeentwürfe sind jetzt nicht so meins - zumal dabei eh immer etwas schwarzes raus käme :wink: -, ich setze da jetzt mal snapseed dagegen.

2 Like