Die Corona Scribbles #24: Künstliche Intelligenz und das Virus

Künstliche Intelligenz wird die ganze Welt revolutionieren, heißt es immer wieder. Aber was bringt die Technologie heute schon? In der Corona-Pandemie war KI zwar nicht die Rettung, leistete aber durchaus einen Beitrag. Ob dabei allerdings alles ideal lief, stellt Julia Schneider in der neuesten Folge ihrer Comic-Kolumne in Frage.

Von Julia Schneider

Als Comic-Autorin wurde Julia Schneider mit dem Titel „We Need To Talk, AI“, auf Deutsch: „KI, wir müssen reden“, bekannt, den sie im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Lena Kadriye Ziyal veröffentlichte. Auch bei 1E9 wurde er vorgestellt.

Aktuell arbeitet Julia an diesem Comic-Kaleidoskop zu Schatten und Licht in der Corona-Krise: Die Corona Scribbles. Mit kurzen, persönlichen Text-Snippets und vereinfachten, eingängigen Schwarz-Weiß-Zeichnungen lädt sie Euch ein auf die Reise durch Aspekte unserer neuen Corona-Realität – als Angebot, sich eine eigene Meinung zu bilden und gerne als Input für eine Diskussion mit Euch.

Durch Klicken auf das Bild kommt ihr in den Galerie-Modus, in dem das Comic größer dargestellt wird. Am Smartphone könnt ihr auch einfach zoomen.

Alle Folgen der Corona Scribbles findest du hier.

Julia Schneider, alias @juliaschneider, ist Autorin und promovierte Volkswirtin. Sie ist Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses des VDEI Verbandes der Exoskelettindustrie e.V., des Netzwerks efas – Wirtschaft, Feminismus und Wissenschaft und Teil des Track Teams Wissenschaft und Technik der re:publica. Zuvor arbeitete sie als Forscherin und Beraterin in den Bereichen empirische Arbeitsmarkt- und Innovationsforschung sowie als Datenstrategin. Mehr über ihre Arbeit erfahrt ihr hier!

2 Like