Das 1E9_Update vom 10. November 2020 // Die Highlights der 1E9-Konferenz

Guten Morgen, liebe @Mitglieder von 1E9!

Morgen um 16 Uhr startet die 1E9-Konferenz 2020 unter dem Motto „A New Humanity“. Ihr könnt dann live über diesen Link dabei sein. Alles, was ihr dazu braucht, ist der persönliche Zugangscode, den ich euch bereits geschickt habe. Wenn ihr ihn nicht entdeckt habt, schaut sicherheitshalber nochmal eure Email-Postfächer und eure privaten Messages hier auf der 1E9-Plattform durch. Wenn dort nichts zu finden ist: melden!

Jetzt aber zu den Inhalten der Konferenz. Hier kommt ein Überblick über das Programm, das ihr auch hier einsehen könnt. Wir hoffen, dass für alle etwas dabei ist, damit ihr auch alle dabei seid!

Welcome to 1E9 THE_CONFERENCE 2020!

Die nächste Disruption könnte unseren Körper betreffen

Werden wir in den nächsten Jahren Krankheiten besiegen, gegen die wir bisher nicht viel ausrichten können? Werden wir das Altern stoppen? Werden wir Menschen helfen können, die nicht mehr sehen oder gehen können? Genau darum geht es in unserem ersten größeren Themenblock am Mittwoch von 16:20 Uhr bis 17:30 Uhr.

Mit David A. Sinclair von der Harvard Medical School wird uns einer der renommiertesten Wissenschaftler auf diesem Feld Einblicke in seine Forschung geben. Web.de-Gründer Michael Greve, der jetzt die Forever Healthy Foundation leitet, wird mit Carolina Aguilar von INBRAIN Neuroelectronics und Vitaly Ponomarev von Centaura über die Chancen (und Risiken) von Gehirn-Computer-Schnittstellen, Verjüngungs-Therapien und CRISPR diskutieren. Und Matt Angle von Paradromics wird seine Vision für die „New Humanity“ vorstellen.

Wie wollen wir in Zukunft leben, essen, mobil sein?

Zusammen mit unserem 1E9-Kolumnisten Sebastian Hofer, der ein Experte für urbane (Mikro-)Mobilität ist, werden Natalia Olson-Urtecho von RadicalxChange und der Architekt Ian Fletcher von der Leeds School of Architecture Konzepte für die lebenswerte Stadt der Zukunft suchen. Und zwar am Mittwoch ab 18:40 Uhr. Natalia kennt sich bestens mit Smart-City-Lösungen aus und hat bereits für die Obama-Administration gearbeitet. Ian forscht an Materialien und Ideen, wie Städte sich selbst versorgen und wie wir mit biologischen Baustoffen ganz neue Gebäude errichten können.

Auch übers Essen wollen wir diskutieren. Wie können wir in Zukunft zehn Milliarden Menschen gesund und nachhaltig ernähren – ohne, dass die Landwirtschaft die Klimakrise weiter anfeuert? Vorschläge dazu gibt es am Mittwoch ab 20:30 Uhr von Marina Lommel (Foodpunk), Bernhard Kowatsch (World Food Programme) und Laura Gertenbach (Innocent Meat).

Und natürlich wird es auch in unserer Community-Aktion, die ich vergangene Woche schon erklärt hatte, um unsere gemeinsamen Vorstellungen einer guten Zukunft gehen – in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Wohnen und Gesundheit. Hier könnt ihr eure Ideen schon vorab einbringen. Am Mittwoch ab 20 Uhr in unserem Q&A-Zoom-Channel kreieren wir dann daraus mit unserer Illustratorin Sandra Riedel spekulative Objekte.

Künstliche Intelligenz, aber richtig und verantwortungsvoll

Bald gibt es keinen Lebens- oder Arbeitsbereich, bei dem nicht versucht wurde, ihn mit Künstlicher Intelligenz zu optimieren. Aber wird KI bisher zu sorglos eingesetzt? Ohne über Sicherheit und ethische Fragen ausreichend nachgedacht zu haben? Das wollen wir am Donnerstag ab 18:50 Uhr diskutieren – und herausfinden, wie es besser laufen könnte. Dabei sein werden Saskia Dörr von WiseWay, Nicolai Andersen von Deloitte, Max Haarich von der Gesellschaft für digitale Ethik und Tarek Besold von neurocat.

Klappt es diesmal mit der Wasserstoff-Ökonomie?

Die Idee mit Wind- und Sonnenkraft, die gerade nicht verbraucht werden kann, grünen Wasserstoff herzustellen und damit Autos, Flugzeuge oder ganze Fabriken mit Energie zu versorgen, ist nicht neu. Nur wurde sie immer noch nicht im großen Stil umgesetzt. Nun gibt es allerdings Bewegung: Die Bundesregierung, aber auch die EU wollen Wasserstoff zum Durchbruch verhelfen.

Grund genug, um zu diskutieren, wie das gelingen kann – und welche Technologien es dafür schon gibt. Darum geht’s am Donnerstag ab 17:40 Uhr bei unserer Konferenz-Sonderausgabe von Reclaim the Future!, dem Eventformat von 1E9 und dem Future Forum by BMW Welt – und zwar mit Jürgen Guldner (BMW Group), Wolfram Reiners (OCEANERGY) und Julian Renz (ZeroAvia).

Heute findet in unserem Studio im Deutschen Museum die Generalprobe statt.

Der Traum vom Weltraum geht noch weiter

Am Donnerstag ab 19:30 Uhr geht’s in den Weltraum. Zuerst erzählt uns Daniel Metzler von Isar Aerospace, welche Rolle Bayern eigentlich für die Entwicklung der modernen Raumfahrt gespielt hat. Danach werfen Sarah Fleischer von der Luxembourg Space Agency, István Lőrincz von Morpheus Space, Matthias Spott von der White Rocket Group und Raphael Roettgen von E2MC Ventures einen Blick auf die Richtung, die New Space in Zukunft nehmen wird. Und im Anschluss unternimmt der Experimentalphilosoph Jonathon Keats noch ein Gedankenexperiment mit uns – und erklärt, warum wir eine intergalaktische Bücherei errichten sollten, in der wir unser Wissen mi Außerirdischen teilen können.

Neue Ideen für neue Realitäten

Unser Wettbewerb New Realities, den wir mit dem XR HUB Bavaria ausgerufen haben, findet seinen krönenden Abschluss am Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr. Wir haben nach Ideen, Konzepten, Produkten gesucht, die zeigen, wie die Welt mit Virtual, Augmented und Mixed Reality besser und spannender werden kann. Die zehn besten Vorschläge werden in Pitches vor unserer Fachjury präsentiert. Nur eine Idee kann gewinnen!

Um neue Ideen für neue Realitäten geht es auch direkt vor dem Wettbewerbsfinale in der Corporate-Startup-Jamming-Session mit Lars Roessler und Ion Hauer von der BSH Startup Kitchen: From Deepfake and Speech-to-Intent to New Work.

Technologie – und ihr großer Einfluss auf die Entwicklung der Welt

Wir werden live aus einem neuen 1E9-Studio im vor einigen Jahren stillgelegten Planetarium im Forum des Deutschen Museums in München senden. Und natürlich werden wird die Expertise des größten Technikmuseums in Europa, mit dem wir die Konferenz gemeinsam veranstalten, auch auf die Bühne holen. Dabei soll es ums große Ganze gehen: Welchen Einfluss hat unsere Technologie auf die Geschichte der Menschheit? Und des Planeten? Und wie können wir in Zukunft vermeiden, dass Technologie die Sache nur noch schlimmer macht?

Darüber sprechen wir mit Prof. Wolfgang Heckl , dem Generaldirektor des Museums, am Mittwoch um kurz nach 16 Uhr und mit Prof. Helmuth Trischler , der die Forschungsabteilung des Museums leitet, am Donnerstag ebenfalls um kurz nach 16 Uhr. Am Donnerstag um 21 Uhr erfahren wir außerdem vom Digitalteam des Museums, wie das Museum der Zukunft aussehen könnte.

Wie durch Technologie echte Probleme gelöst und wie mit solchen Konzepten nachhaltig erfolgreiche Unternehmen gegründet werden können, erfahren wir von Heba Aguib von der BMW Foundation, Amit Pradhan von Rainfall sowie den zehn Start-ups aus dem RESPOND Accelerator. Auch Dagmar Schuller von audEERING geht es um den sinnvollen Einsatz von Technologie, vor allem: KI, zum Wohle der Gesellschaft.

Made in Japan

Wieso entstehen in Japan andere Innovationen als in den USA, China oder Europa? Und was könnten wir davon lernen? Das wollen wir wissen – und haben deshalb zusammen mit Björn Eichstädt von J-BIG Gäste eingeladen, die uns das erklären können. Am Donnerstag geht’s von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr um Japan mit Hiroshi Sugie (Mitsubishi Electric Europe), Boris Jitsukata (Goodpatch), Kazunori „KAZ“ Oki (mui Lab) und Takashi Kudo (teamLab).

Stoff zum Nachdenken über KI, Privatsphäre die digitale Gesellschaft – und unsere innere Weirdness

Die Demoszene erschafft nicht nur auf fast schon historischer Hardware wunderschöne digitale Kunst, sie könnte auch zum Vorbild für die digitale Gesellschaft taugen. Wie? Das erzählt uns Tobias Kopka von Ludicious am Mittwoch um 18:30 Uhr. Um 19:50 nimmt uns Mathis Nitschke dann mit in die Welt von Lure, einer musikalisch-theatralischen Entdeckungsreise in garniert mit Künstlicher Intelligenz und Augmented Reality. Von Daniel Schimmelpfennig erfahren wir um 21:20, warum es Zeit für unsere Transformation und Mutation ist. Und für unsere innere Weirdness.

Gast bei unserem Kamingespräch ab 21:30 Uhr ist am Mittwoch der Kryptoanarchist und Cypherpunk Smuggler. Und am Donnerstag ab 21:20 Uhr der Kognitionswissenschaftler und KI-Forscher Joscha Bach von der AI Foundation. Bei Smuggler geht’s um Privatsphäre, digitale Souveränität und parallele Systeme. Bei Joscha Bach um das Leben, das Universum und den ganzen Rest. Wenn schon, denn schon.

So könnt ihr euch einbringen

Wir wollen während der gesamten Konferenz wissen, was ihr denkt, welche Fragen und Ideen ihr habt. Wir würden uns freuen, einige von euch persönlich kennenzulernen. Deswegen gibt’s neben der Community-Session am Mittwochabend verschiedene Möglichkeiten, wie ihr euch durchgehend einbringen könnt.

Neben dem Livestream ist ein Chatfenster für eure Fragen. Nach einigen Panels findet außerdem eine zusätzliche Frage-und-Antwort-Session mit den Speakern in unserem Zoom-Q&A-Kanal statt. Außerdem könnt ihr Geistesblitze und Einfälle, die euch beim Konferenz-Schauen kommen, immer mit Job, unserem Bot, teilen. Der postet sie dann auf unserer Plattform in unsere gemeinsame Gedankensammlung.

Und dann haben wir auch noch zwei liebevoll gestaltete VR-Räume: die Space Tiki Bar und den Summit Hub. Beide Räume sind über den ganz normalen Browser ohne Headset zugänglich. Und in beiden habt ihr die Möglichkeit, ganz entspannt andere 1E9-Mitglieder in Form ihrer Avatare kennenzulernen.

Die Uhrzeit: Hoffentlich mit eurem Arbeitstag vereinbar

Das Programm startet am Mittwoch ab 16 Uhr und geht bis etwa 22 Uhr. Am Donnerstag geht’s um 13 Uhr los und dauert auch wieder bis etwa 22 Uhr. Wir hoffen, dass viele von euch möglichst viel von der Konferenz mit ihrem Arbeitstag kombinieren können. Und: Ein, zwei Panel zwischendurch lassen sich sicher auch an so einem November-Home-Office-Tag mal einschieben… und die VR-Party abends in der Space Tiki Bar ohnehin.

Unsere Partner, ohne die es die Konferenz nicht geben könnte

Unser Ziel ist es, unser Online-Magazin mittelfristig komplett über Mitgliedsbeiträge zu finanzieren. Wir sind schließlich für die Community da. (Bis dahin ist es noch ein gutes Stück, also empfehlt uns gerne weiter!) Aber so eine Konferenz ist dafür dann doch eine gehörige Nummer zu groß. Deswegen sind wir sehr froh, dass wir auch in diesem Jahr mit unseren Partnern zusammenarbeiten konnten, um dieses Event zu ermöglichen.

Danke an das Deutsche Museum. Danke ans Future Forum by BMW Welt. Danke an die BMW Foundation Herbert Quandt und den RESPOND Accelerator. Danke an den XR HUB Bavaria und das Staatsministerium für Digitales. Danke an Deloitte. Danke an das Media Lab Bayern. Danke an die BSH Startup Kitchen und 27pilots. Danke an das Munich Science & Fiction Festival und an ShowIt360. Danke an J-BIG. Danke an die Netzpiloten. Und ein besonderer Dank geht an das Team von Safe, das mit uns diese Konferenz geplant und organisiert hat.

Das war’s von mir für diese Woche. Eine ganz „reguläre“ Ausgabe des Updates, in der ich euch dann auch wieder die neusten Inhalte bei 1E9 vorstelle, kommt nächste Woche wieder. Dann liefere ich auch alles nach, was dieses Mal hätte dabei sein müssen. Und dann begrüße ich natürlich auch wieder unsere neuesten Mitglieder!

Bei Fragen, Anregungen, Kritik gilt aber auch jetzt: Schreibt mir eine Nachricht oder öffnet diesen Newsletter auf unserer Plattform und kommentiert ihn.

Bis morgen,
euer Wolfgang

3 Like

Das Studio is MEGAaa cool geworden…!! Schad das ich ned persönlich da sein kann…

2 Like

im Raumanzug kannst aber schon vorbeischauen :wink:

1 Like

… Na., ich muss doch Eure Bar betreiben… :wink::v::grin:

2 Like

Hallo Wolfgang,

danke für die Infos, ich würde gerne vor Ort sein, was brauche ich dazu?
Mitglied bin ich bei Euch…

VG, Florian

1 Like

Hi Florian,

vor Ort in München geht leider nicht wg. Corona, aber digital natürlich :slight_smile: Du müsstest schon eine persönliche Message von mir bekommen haben, da stehen der Code und der Link drin, mit denen du das Programm verfolgen kannst.

VG
Wolfgang

Finde den Ansatz in den Nachmittag und Abend zu gehen, supergut. Freue mich auf den Tag bzw. die Tage.

3 Like

Super Veranstaltung mit sehr gelungener Themenauswahl in coolem Ambiente!

3 Like

Ich konnte lange nicht überall dabei sein, leider! Denn das, was ich gesehen habe, war allererste Sahne :ok_hand:t2:

Vielen Dank für all euren Einsatz. Der hat sich definitiv gelohnt. Geniale Veranstaltung :+1:t2:

3 Like

Hallo 1E9-TEam,
ich konnte leider nur mal kurz in der Space Tiki Bar vorbeischauen.
Technikaffin wie Ihr seid, habt Ihr doch bestimmt alle Vorträge aufgenommen, so daß man sie auch im Nachhinein anschauen kann?

1 Like

Na klaro. Wir werden alle Keynotes und Talks noch für euch nachträglich verfügbar machen. Denke, dass wir nächste Woche so weit sind!

2 Like