China veranstaltet einen Designwettbewerb rund um das Leben auf dem Mars

In den vergangenen Jahren hatte die NASA immer wieder Design- und 3D-Print-Wettbewerbe angestoßen, um nach Ideen für Kolonien und Habitate auf dem Mars zu suchen. Aber auch China hat da Ambitionen und gerade selbst eine Future Mars Life Design Competition gestartet. Dahinter steht vor allem das China Astronaut Center, das China Aerospace Science and Technology International Exchange Center, das Shenzhen Green Aviation Interstellar Space Technology Research Institute und einige weitere chinesische Raumfahrt- und Technologieinstitute mit ähnlich länglichen Namen.

Laut dem Aufruf für den Wettbewerb werden „Ideen für die Zukunft im Kontext chinesischer Raumfahrtkultur“ und natürlich dem „zukünftigen Leben auf dem Mars“ gesucht. Gewollt sind also nicht nur Ideen für Mars-Habitate, sondern alle möglich technologischen, gesellschaftlichen und kulturellen Ideen – und das in allen denkbaren Formen.

Als Anregungen geben die Veranstalter mit, zum Beispiel über Bars, Hotels, Krankenhäuser, Büros und Toiletten auf dem Mars nachzudenken. Aber ebenso könnten Forscher über Stromgewinnung und Speicherung, Licht-, Heizsysteme, Wartungsroboter und psychologische Trainings für ein langes Zusammenleben auf anderen Welten grübeln.

Zum mitmachen eingeladen sind nicht nur chinesische Forscher, Künstler und Denker, sondern alle Menschen von überall rund um den Erdball.

Abgehalten werden soll ein Teil des finalen Wettbewerbs übrigens in der Mars Base 1,einer „Test- und Übungsbasis“ am Rande der Wüste Gobi, wo Schüler, Studenten und andere Besucher in das Leben auf den Mars hineinschnuppern können. Zu der Anlage gehören nämlich sowohl Schlafquartiere, ein Gewächshaus, Mars-Autos, ein Kontrollraum und eine Umgebung, die tatsächlich an den roten Planeten denken lässt.

3 Like