Alexandreï Ziouganov: Der Mann, der ein schwarzes Loch erschaffen wollte - und dann verhaftet wurde

Diese Fake-Meldung ist nun schon fast 3 Jahre alt, hab sie aber gerade erst entdeckt und finde sie zu gut um sie nicht zu teilen :

Im russischen Physiker Alexandreï Ziouganov sind wohl Genie und Wahnsinn so nah beieinander wie bei wenig anderen Wissenschaftlern. Von Alkohol ermutigt machte er sich ans Werk, ließ den gewaltigen CERN Teilchenbeschleunigerkomlex auf Höchstwerte anlaufen, um die Menschheit mit Wagemut in die Zukunft zu katapultieren :slight_smile:

“He is a man of extremes” explains his coworker, Romanian physicist Yuri Malania. “He is possibly one of the 100 most brilliant minds in the world, but his character is like that of an erupting volcano. He wants everything to go faster, he strongly believes we are decades backward in science. He wishes humanity would already be colonizing Mars and the Moon, he wishes to leave his mark and push the limits of science into the 21st century,” he adds.

Und dann machte er sich ans Werk:

[He was breaking] CERN security rules by attempting highly risky and dangerous maneuvers” after he urged technicians to push the giant 27 km long particle accelerator to its limits
[…]
Under the supervision of the physicist, the LHC successfully collided two proton beams with 7.5 TeV of energy per proton, resulting in a record-breaking 13 TeV collision which is believed to have caused a 3.2 magnitude earthquake in the region

Alex ist wohl besessen von dunkler Materie und schwarzen Löchern:

“His dream is clearly to recreate a black hole within the LHC” explains French science journalist, Jeanne Legrand.

Na dann! Bin gespannt auf den nächsten Versuch…

5 Like

Muss ich darauf hinweisen, dass das Satire ist?

3 Like

Oh Gott wie schade! Ein Rumäne und ein Russe in der Schweiz in einer das Universum bewegenden Story… :lying_face:

Hätte ja nie gedacht, dass es „Wissenschaftsfakenews“ gibt. Here wie go.

3 Like

Ah ne das ist Satire?! Hat so schön alle Clichés bedient!

2 Like