Wird Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto am 14. Mai enttarnt?

Schon seit einigen Wochen droht der ehemalige PC-Virusjäger John McAfee auf Twitter, den bisher anonym gebliebenen Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto zu enttarnen, wenn er es nicht bald selber täte. Jetzt ist eine geheimnisvolle Webseite mit Countdown bis zum 14. Mai aufgetaucht, die neue Hinweise zum Verbleib von Nakamoto verspricht. Ein weiterer PR-Stunt der an Stunts nicht armen Cryptoszene? We’ll see.

2 Like

Klingt nach PR-Stunt. Und falls John McAfee irgendwie mit da dran hängt, dann glaub ich erst recht nicht, dass da wirklich was bei rumkommt. Dennoch: Wer weiß?

Ich selbst bin ja ziemlich überzeugt, dass Nick Szabo der gute Satoshi ist – vlt. nicht alleine aber zumindest als zentrale Figur der Persona.

Tippe auch auf ein PR-Stunt. Ist wohl besser für Bitcoin, wenn Satoshi für immer ein Geheimnis bleibt. Gebe Michael recht, dass es durchaus Nick Szabo sein könnte. Eventuell aber auch Hal Finney, auch wenn der das zu seiner Zeit bestritten hat. Wer es aber auf jeden Fall nicht ist, ist Craig Wright, der Blender.

1 Like

Apropos. Da hammers.

2 Like