The 25 Greatest Science Fiction Tropes, Ranked

Schöne Sache! Barnes&Noble hat hier eine nette Liste mit den 25 besten Science-Fiction-Tropes. Darunter Kryoschlaf, die KI-Rebellion, Hirn-Uploads und einiges mehr.

@Ronit … da finden wir doch sicher noch einiges, das man ergänzen könnte, oder? Beispielsweise fehlen mir Mega Cities, Mega Corporations und der Cyberspace.

3 Like

Ja, nice…! Also, mir fehlt bei solchen Auflistungen grundsätzlich immer das humorige Inventar. Warum nicht Douglas Adams, Catherynne M. Valente, Mikael Niemi (er hat tatsächlich einen grandiosen Sci-fi-Part mit 'Das Loch in der Schwarte geschrieben) mal reinnehmen?
In terms of Cyberspace - Neal Stephenson, oder mal was ganz anderes…bissi Biopunk:
The windup girl von Paolo Bacigalupi…
Ich frag mich immer ob, *‚A Canticle for Leibowitz‘ eines der Sci-fi Bücher ist, das literally in jeder Liste steht, keiner gelesen hat, aber bei jedem im Schrank steht…ein bisschen wie das synomym -Wörterbuch.
:wink:
Was is das mit diesem Buch…? :smiley:

Ja. Lobgesang auf Leibowitz. Da muss ich sagen, dass ich die Story und die abstrakten Bilder immer wieder mal im Kopf habe … aber ständig den Titel und den Autor vergesse. Was wohl aber auch daran liegen mag, dass Miller nach Leibowitz eben nichts mehr zustande gebracht hat. Er ist ja in Depressionen verfallen, hatte über Jahre an einer Fortsetzung gearbeitet und sich dann irgendwann erschossen. Hohelied auf Leibowitz wurde dann erst nach seinem Tod entdeckt, überarbeitet und fertiggestellt.

1 Like

Was noch fehlt: Hologramme, durch die Städte und Menschen sich jederzeit ein anderes Aussehen geben können. Und nur wenige Menschen besitzen Spezialbrillen, mit denen man die Realität sehen kann. Dazu noch Klimawandel und Spacelifts. Hologrammatica von Tom Hillenbrand hat mir sehr gut gefallen.

1 Like