Mysteriöse Drohnen-Schwärme stellen US-Behörden vor ein Rätsel

Sehr strange Geschichte aus Colorado und Nebraska, USA. Dort werden seit Dezember immer wieder merkwürdige Schwärme von Drohnen gesichtet, die vor allem Abends leuchtend über Kleinstädte hinwegziehen und über Häusern schweben. Dabei soll es sich um Drohnen handeln, die vergleichsweise groß ausfallen und kräftig Lärm machen. Stellenweise sollen die Fluggeräte bis zu zwei Meter breit und in 6er- und 10er-Gruppen unterwegs sein.

Sowohl die Bevölkerung als auch die Behörden sind bislang ratlos. Die Polizei und andere staatliche Stellen erklärten, dass sie mit den Drohnen nichts tun hätten. Deswegen soll es in den kommenden Wochen zu einem Treffen verschiedener Dienststellen von Polizei und Flugaufsicht kommen. Sie wollen das Geheimnis gemeinsam klären. Denn die Drohnen könnten durchaus eine Gefahr für den lokalen Luftverkehr und die Sicherheit der Bevölkerung darstellen.

Lincoln County Sheriff Tom Nestor said he received the first report of a drone sighting in his jurisdiction Thursday night. He expects the conspiracy theorists to run wild, but Nastor said he’s most concerned with the drones colliding midair with planes from Limon’s airport or helicopters used in emergency situations.

Spekulationen zu Folge könnten die Drohnen zu Geheimdiensten wie NSA und Homeland Security, Öl- und Gasfirmen, Drogenkartellen und Landspekulanten gehören. Aber auch Google, Amazon, Elon Musk und natürlich Aliens werden als Verdächtige geführt. Zu Letzt wurde gemutmaßt, dass ein Team des TV-Senders Discovery Channel mit den Drohnen nach einer verlorenen Stadt suchen könnte.

3 Like

Klingt nach perfektem Stoff für eine Verschwörungstheorie… Bin gespannt, was dabei herauskommt. Weißt du zufällig, wie die rechtliche Lage in den USA ist? In Deutschland wären solche Drohnenflüge verboten. Über bewohntes Gebiet, Straßen etc. fliegen – und dann auch noch ohne behördliche Genehmigung.

2 Like

Ich habe gestern gelesen, dass die Drohnenflüge an sich, legal sind und die betroffene Bevölkerung wurde mehrfach darauf hingewiesen, da es wiederum illegal ist, auf die Drohnen zu schießen.
(Es wurde mehrfach nachgefragt, ob man auf die Drohnen schießen dürfe.)

Meine Verschwörungstheorie:
Vielleicht ist die Aktion ohne weiteren Grund, sondern einfach nur, um Spekulationen über Verschwörungstheorien zu erschaffen…
Ich weiß natürlich nicht was der Hintergrund ist. :slight_smile:

1 Like

Ja, die Vermutung hatte ich auch. Aber selbst dann: Nettes Mysterium bis dahin. Und was mich schon etwas stutzen ließ: Die angeführte Spannbreite der Drohnen, die schon eher auf industrielles oder militärisches Equipment schließen lässt. Wobei natürlich fraglich ist, wie zuverlässig die Schätzungen der Zeugen sind.

1 Like

Da hast du recht… Ich glaube, es wurde gesagt, dass die Drohnen 2 Meter im Durchmesser groß sind und es wurden bis zu 17 in einer Gruppe gesehen, sowas ist auch nicht ganz billig zu finanzieren…
müsste dann schon ein Millionär sein, der sich den Spaß erlaubt.

Offensichtlich hat die aktive Suche nach den Menschen hinter den Drohnen nun bekommen. Bei einem Treffen hatten sich gestern verschiedene Behörden abgestimmt und Informationen geteilt. Dabei waren neben den lokalen Polizeidienststellen auch das FBI, die US Air Force, die US Army und die US-Heimatschutzbehörde.

Dazu werden Anwohner in den betroffenen Gebieten nun gebeten, nach einem Container, einem Van oder Laster mit großen Antennen Ausschau zu halten. Denn von irgendwoher müssen die Drohnen ja gelenkt werden.

In der Zwischenzeit kommen immer neue Verschwörungstheorien auf. Unter anderem wird mittlerweile Disney verdächtigt. Der Micky-Maus-Konzern soll mit den Drohnen angeblich nach Baugrund für einen neuen Park suchen.

2 Like

Es gibt Neuigkeiten zu den mysteriösen Drohnen. Oder auch nicht.

Laut VICE sei das Mysterium bloß ein dummer Spuk gewesen. Die Drohnen gäbe es nie und hätte es auch nie gegeben.

Wobei: Das ist nicht so ganz, was das Colorado Department of Public Safety, das eine Untersuchung durchgeführt hat, sagt.

Sondern: Das CDPS “confirmed no incidents involving criminal activity, nor have investigations substantiated reports of suspicious or illegal drone activity.”

Es hat also nichts gefunden.

Die Sache ist nun nur: Einwohner sehen weiterhin die mysteriösen Drohnen – und: Sie posten auch Videos davon auf Twitter, Instagram, Facebook und Snapchat. Nicht nur in Colorado, sondern auch Nachbarstaaten wie Nebraska.

1 Like