Ford setzt jetzt auf Roboter-Postboten

Dass selbstfahrende Autos irgendwann dazu genutzt werden könnten, Pakete oder Einkäufe auszuliefern, liegt nahe. Verschiedene Versuche dazu gab es bereits, so testet die amerikanische Supermarktkette Kroger fahrerlose Lieferfahrzeuge. Der Haken daran: Die paar Meter von der Haustür vom Auto müssen die Kunden immer noch selbst zurücklegen.

Das ist nicht zuzumuten, dachte sich anscheinend der Autobauer Ford - und geht einen Schritt weiter. Gemeinsam mit dem Roboterhersteller Agility Robotics hat der US-Konzern ein Konzept entwickelt, das autonome Fahrzeuge und Roboter verknüpft. Digit heißt dieser und wurde nun in einem Blogpost vom Ford-CTO Ken Washington persönlich vorgestellt.

Dazu gibt’s ein etwas kitschiges Video, in dem demonstriert wird, wie sich Ford die Zukunft des Onlineshoppings vorstellt.

2 Like

Coole Idee, aber sind Dronen nicht effektiver? Man könnte ja einen Van mit Drohnen samt Paket in die Mitte eines Viertels stellen und sie fliegen lassen… Das wäre meine Idee.

1 Like

Ich glaube, rechtlich wäre das schwieriger, weil sie ständig über Menschen und befahrene Straßen schwirren müssten. Roboter brauchen nicht mehr Platz als menschliche Paketboten… Und sehen ja auch sympathischer aus.

1 Like