Finnland hat jetzt eine 34jährige Premierministerin

Sanna Marin ist 34, Sozialdemokratin und nun die neue Regierungschefin von Finnland. Damit ist die ehemalige Verkehrsministerin nun die bisher jüngste Premierministerin des Landes.

Das ging nun wirklich schnell. Nach dem Rücktritt des finnischen Regierungschefs Antti Rinne wurde am Sonntag in Finnland über die Nachfolge für den Posten abgestimmt. Dabei wurde die bisherige Verkehrs- und Kommunikationsministerin Sanna Marin gewählt – mit 32 zu 29 Stimmen. Das macht sie zur jüngsten Premierministerin des Landes und zu einer der jüngsten gewählten Regierungschefs der Welt.

Zwar muss noch das Parlament dem Wechseln an der Regierungsspitze zustimmen. Aber das soll ein obligatorischer Vorgang sein, der bis zur Mitte der Woche erfolgen soll.

„The past week has been extraordinary,“ she told reporters, according to Helsingin Sanomat, a leading Finnish newspaper. „Now is the time to look ahead. What is needed now is action beyond words to build trust from all government parties“

Was diese Wahl interessant macht: Sanna Marin gilt als linksliberal, ziemlich technik-affin und sehr klimabewusst. Sie ist eine Befürworterin der Elektrifizierung des Verkehrs, hat sich für enge Ladenetze ausgesprochen aber vor allem für einen starken und modernen Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs.

5 Like