Facebook hat CTRL-Labs gekauft, ein Start-up, das an einem Gedankenlese-Armband arbeitet

Interessant! Facebook hat gerade CTRL-Labs aufgekauft – für ~ 1 Milliarde US-Dollar. Das Start-up arbeitet seit einiger Zeit an etwas, das man als „Bewegungs- und Gedankenlese-Armband“ umschreiben könnte.

Die Entwickler nutzen dafür die Technik der Oberflächen-Elektromyografie. Dabei werden durch die Haut elektrische Muskelaktivitäten registriert, die sich mit entsprechender Software und genügend Abtastkanälen, in Handlungsanweisungen übersetzen lassen. Etwa Tast-, Zeichen- und Griffhandlungen. Damit könnte sich ein Smartphone theoretisch ohne direkte Berührung steuern lassen. Und auch die Interaktion in VR-Welten könnte dadurch intuitiver werden – Controller, wie sie derzeit bei Oculus nötig sind, könnten wegfallen.

Das Projekt soll jetzt in die Facebook Reality Labs übereignet werden, wo die CTRL-Labs-Entwickler daran weiterarbeiten sollen.

3 Like