Ein Start-up aus Uganda baut Fahrräder aus Bambus

Sehr schöne Sache! Ein kleines Unternehmen aus Uganda namens Boogaali Bikes fertigt Fahrräder – zumindest deren Rahmen – aus Bambus. Denn der wächst nicht nur nach und ist vergleichsweise leicht zu verarbeiten, sondern ist in gewissen Grenzen auch noch flexibel, absorbiert die Wucht von Schotterstrecken oder Schlaglöchern. Dafür werden die einzelnen Bambusrohre mit einem Gemisch aus Bauschaum und Gummi gefüllt, verklebt und anschließend zurecht gefeilt und lackiert.

Da jeder Rahmen in Handarbeit entsteht sind diese nicht gerade günstig. Knapp 500 US-Dollar kostet einer.

2 Like

Sind die in Deutschland irgendwo erhältlich?

Nicht direkt. Lassen sich derzeit sonst nur in den USA kaufen und von dort dann herschicken, was nicht gerade günstig sein dürfte.

1 Like