Ein Hamster handelt in seinem Käfig mit Kryptowährungen – und das erfolgreicher als manch Hedgefond

Der neue Star der Finanzwelt ist ein Hamster! Ein Nager namens Mr. Goxx handelt in einem High-Tech-Käfig mittels Laufrad und Röhren mit Kryptowährungen – und das durchaus erfolgreich.

Von Michael Förtsch

Der US-Ökonom Burton Malkiel hielt nicht sonderlich viel Menschen, die meinten, sie könnten den Aktienmarkt durchschauen. Er war der Ansicht, dass „ein Affe mit Augenbinde, der Dartpfeile auf die Finanzbeilage einer Zeitung wirft, ein Aktienportfolio zusammenstellen kann, das genauso gut läuft, wie eines, das sorgfältig von Experten ausgewählt wurde.“ Erfolgreiche Investoren wie Rob Arnott stimmten ihm im Laufe der Jahre immer wieder zu oder sagten sogar, dass der Affe sogar erfolgreicher investieren könnte. Ob das wirklich stimmt, das lässt sich nicht sagen. Aber zumindest handelt ein Hamster gerade sehr erfolgreich mit Kryptowährungen.

Bereits seit Juni ist der Mr. Goxx getaufte Nager im Einsatz. Und zwar mittels eines speziell modifizierten Abteils seines Käfigs, das sein anonymer Besitzer oder seine anonyme Besitzerin aus Deutschland konstruiert hat. Klettert der Hamster in ein Laufrad, kann er in Glücksradmanier aus rund 40 Kryptowährungen wählen, die gehandelt werden können. Vor dem Rad stehen zwei kleine Röhren, die der Hamster durchlaufen kann. Wählt er die zur Linken platzierte Röhre, wird die entsprechende Kryptowährung in Gänze aus dem Portfolio verkauft. Wählt er die zu Rechten platzierte Röhre, werden Teile der entsprechenden Kryptowährung für 20 Euro gekauft.

Im ersten Monat alleine machte der Hamster in seinem Goxx-Box getauften Büro über 90 Geschäfte. Derzeit umfasst das Portfolio von Mr. Goxx unter anderem Kryptowährungen wie Cardano, Ether, Ripple, Tron und Dogecoin. Sein Startguthaben lag bei 326 Euro. Momentan hat der Hamster über 54 Euro an Plus erwirtschaftet – und hat damit proportional gesehen mehr Investmenterfolg als die größten Hedgefonds. Bevor der Kryptomarkt infolge von neuen Regulierungsbemühungen in China abstürzte, lag der Wert seines Portfolios sogar kurzzeitig bei fast 500 Euro.

Verstehe, was die Zukunft bringt!

Als Mitglied von 1E9 bekommst Du unabhängigen, zukunftsgerichteten Tech-Journalismus, der für und mit einer Community aus Idealisten, Gründerinnen, Nerds, Wissenschaftlerinnen und Kreativen entsteht. Außerdem erhältst Du vollen Zugang zur 1E9-Community, exklusive Newsletter und kannst bei 1E9-Events dabei sein. Schon ab 2,50 Euro im Monat!

Jetzt Mitglied werden!

High-Tech-Geschäfte aus der Goxx-Box

Wie der kleine Nager handelt, dabei kann jeder zuschauen. Denn sein Büro wird von zwei Nachtsichtkameras überwacht, die einen Livestream auf Twitch beginnen, wenn „Mr. Goxx das Büro betritt“. Meist beginnt der kleine Hamster seinen Handelstag zwischen 21 und 22 Uhr. Archivaufzeichnungen können im Twitch-Archiv nachgeschaut werden. Ebenso werden die Handelsentscheidungen des kleinen Hamsters auf Twitter und auf Reddit protokolliert.

Wie der Besitzer oder die Besitzerin von Mr. Goxx auf Twitch versichert, wird der Hamster zu nichts gezwungen. Die Goxx-Box ist lediglich ein Teil des Käfigs des Hamsters. „Wir tun unser Bestes, um das Leben von Mr. Goxx so angenehm wie möglich zu gestalten“, heißt es auf Twitch. „Dennoch sind Hamster sehr empfindliche Lebewesen mit einer sehr begrenzten Lebenserwartung. Alles kann jederzeit passieren – wie in der Natur auch.“ Der Hamster kann sein Büro jederzeit betreten und verlassen – es sei denn, es wird gerade gereinigt. „Wenn ihm etwas am Büro nicht gefällt, kann er jederzeit gehen.“

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über deine Unterstützung! Werde Mitglied bei 1E9 oder folge uns bei Twitter, Facebook oder LinkedIn und verbreite unsere Inhalte weiter. Danke!

7 Like