Das 1E9_Update vom 22. November 2021: Macht euch bereit für die 1E9-Konferenz!

Guten Vormittag, liebe @Mitglieder von 1E9!

Morgen um 17 Uhr fällt endlich der Startschuss für die 1E9-Konferenz 2021 unter dem Motto Synthese! Damit es auch auf den letzten Metern spannend bleibt, hat die bayerische Staatsregierung am Freitagnachmittag verschärfte Corona-Regeln verkündet. Daher mussten wir die Konferenz kurzfristig zu einer komplett digitalen Veranstaltung umfunktionieren – und unsere wirklich coole Location in ein Streamingstudio verwandeln, in das die meisten unserer Speakerinnen und Speaker trotzdem persönlich kommen.

Damit ihr nichts verpasst und wisst, wir ihr bei der Konferenz dabei sein könnt, geht es in diesem 1E9_Update ausnahmsweise mal nur darum. Ab nächster Woche dann wieder wie gewohnt mit allen Inhalten aus dem 1E9-Kosmos!

Synthese

So könnt ihr an der Konferenz digital teilnehmen.

Für die Konferenz gibt es wieder eine eigene Landingpage – dort findet ihr dann den Livestream, das Chat-Tool für eure Fragen und Anmerkungen, die Links zu unserer VR-Area und das schon gelaufene Programm. Um die Konferenzpage aufzurufen, braucht ihr einen persönlichen Zugangscode – und den bekommt ihr als 1E9-Mitglieder heute von @Krischan in einer privaten Nachricht an euch. Da findet ihr dann auch den Link zur Seite. Heute ist die Konferenzpage allerdings noch nicht live, also nicht wundern, wenn ihr euch mit dem Code heute noch nicht einloggen könnt.

Wenn ihr dann morgen, übermorgen oder am Donnerstag auf der Konferenzseite seid, könnt ihr das Programm entweder ganz klassisch im Videoplayer anschauen – oder ihr wagt euch in unser 1E9-Metaverse in Virtual Reality und schaut euch die Konferenz gemeinsam an. Public Viewing in VR – und das entweder über euren ganz normalen Browser (Firefox oder Chrome) oder mit VR-Brille.

Das erwartet euch inhaltlich.

Das Konferenzprogramm beginnt am 23., 24. und 25.11. jeweils um 17 Uhr und endet zwischen 21 und 21:30 Uhr. Die komplette Agenda und alle Speakerinnen und Speaker sind natürlich auf der Ankündigungsseite der Konferenz zu finden, aber hier die Kurzfassung:

  • Am 23. November liegt unser Fokus auf der Zukunft des Internets – also dem Metaverse und dem Web3. Den Auftakt dazu macht eine Kunstperformance von Mehmet Ünal und Kerem Demirayak mit dem Titel: „Exploring the Metaverse“. Dann folgt die offizielle Eröffnung der Konferenz mit Prof. Heckl vom Deutschen Museum – und sofort danach stürzen wir uns in die Inhalte. Mit dem Investor Alexander Lange, der NFT-Künstlerin Lili Feyerabend und Yingzi Yuan, die bei Ubisoft die Themen Web3 und XR vorantreibt, erkunden wir, wie in einem dezentralen Web die Kontrolle zurückgewinnen. Danach zeigt uns Paul Higgs von Huawei, wie XR-Technologien die digitale und die analoge Welt immer stärker verschmelzen lassen. Nach der Pause diskutieren dann Studierende – oder ganz knapp Nicht-Mehr-Studierende, wie sie sich eigentlich das Internet der Zukunft vorstellen, bevor wir mit Vitalik Buterin und Christoph Jentzsch über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft von Ethereum sprechen.
  • Am 24. November bespielen wir dann gleich alle drei unserer diesjährigen Themenschwerpunkte: Systemtransformation und Nachhaltigkeit, Durchbrüche in der Biotechnologie sowie die Zukunft des Internets. Im ersten Programmblock sprechen wir mit der Ökonomin Ann-Kristin Achleitner über die Politik, die Gründerinnen und Gründer, aber auch die Finanzierung, die wir brauchen, um die Innovationen hervorzubringen, die uns wirklich weiterbringen. Außerdem stellen sich zwei faszinierende Food-Tech-Start-ups vor: QOA und Juicy Marbles. Und: Das Finale unseres New Realities XR-Wettbewerbs steht an. Erst auf der Bühne, dann in der VR-Area. Nach der Pause tauchen wir dann ein in die Welt von Bio- und Gentechnologie, von CRISPR und Longevity – und das mit Jo Wöhrstein von DEOXY, dem 1E9-Genetik-Experten unseres Vertrauens Prof. Wolfgang Nellen (alias @serigala), der Investorin Marianne Mertens und der Künstlerin Emilia Tikka. Zum Abschluss nimmt uns Enrique Solano mit ins Quantum Metaverse.
  • Am 25. November geht’s um nachhaltiges Wachstum, Kreislaufwirtschaft, neue Geschäftsmodelle – und um BioNTech und die mRNA-Revolution. Wir starten in den Abend mit einem Panel zur notwendigen Systemtransformation – und mit Heba Aguib vom RESPOND Accelerator, Danijel Visevic vom World Fund, Susanne Kadner von der Circular Economy Initiative Deutschland und Christian Lindener von Airbus. Außerdem lernen wir die Start-ups ConstellR, Concular, Poliloop und Village Data Analytics kennen. Und Zied Bahrouni von Motius spricht über soziale Netzwerke, die uns auch guttun. Nach der Pause sprechen wir dann mit den BioNTech-Gründern Ugur Sahin und Özlem Türeci sowie der mRNA-Pionierin Katalin Kariko.
  • In unserer VR-Area könnt ihr außerdem während der gesamten Konferenz das „Museum des Metaversums“ besuchen, das euch durch die faszinierende Geschichte einer Idee aus der Science-Fiction-Literatur nimmt, die immer mehr zur Realität wird.

Danke, danke, danke.

Damit es im ganzen Trubel nicht untergeht, wollte ich mich auch hier in großer Runde bei allen bedanken, ohne die es gar keine 1E9-Konferenz geben könnte. Da wären einerseits unsere Partner: das Deutsche Museum, Huawei Deutschland, die BMW Foundation Herbert Quandt und der RESPOND Accelerator, AIRBUS, der XR HUB Bavaria, intel ignite und Vsquared Ventures. Danke für das Vertrauen und die immer konstruktive Zusammenarbeit!

Andererseits würden wir ein so großes Event niemals mit einem so kleinen Team stemmen können, wenn nicht alle super motiviert, engagiert und flexibel wären. Daher danke an das 1E9-Team, das Team unserer Eventagentur SAFE Agency, an Lichtgestalten, die für das visuelle Design vor Ort zuständig sind, und alle unsere Kooperationspartner, die auch die Last-Minute-Änderungen wegen Corona mitgemacht haben!

Das war’s von mir zur Konferenz. Würde mich sehr freuen, wenn viele von euch dabei wären. Danke wie immer an alle Mitglieder, die durch ihre Beiträge die Arbeit von 1E9 möglich machen! Bei Fragen, Anregungen, Wünschen, Kritik – schreibt mir einfach.

Bis (hoffentlich) morgen, übermorgen und Donnerstag
euer Wolfgang

2 Like