sebastianhofer

sebastianhofer

Bei mir dreht sich alles um Mikromobilität. Als Ingenieur begann es mit der Entwicklung von Rennrädern und dann habe ich mich kontinuierlich in Richtung einer Vogelperspektive auf Mobility-as-a-Service weiterentwickelt. Parallel dazu arbeite ich auch als Fotograf mit einem starken Fokus auf den Radsport. Um die Punkte zu verbinden, nehme ich all diese Inspirationen auf und bin ständig auf der Suche nach neuen Lösungsansätzen und ungewöhnlichen Betrachtungsweisen, um etablierte Konzepte aufzubrechen. Dabei treibt mich die Überzeugung an, eine Zukunft der urbanen Mobilität ohne private Autos zu schaffen.
Um dorthin zu gelangen, veröffentliche ich wöchentlich meinen eigenen Podcast mit dem Titel „Freifahrt“ und arbeite als freiberuflicher Innovationsberater. Meine Erfahrungen stammen aus vielen Jahren der Produktentwicklung, des Produktmanagements und kürzlich leitete ich noch Innovationsprojekte für die Hamburger Hochbahn mit dem Ziel, den ÖPNV mit Mikromobilität zu verknüpfen.
Mein aktuelles Projekt befasst sich mit Mobilitätslösungen für Unternehmen und einem neuen Ansatz für die Zusammenarbeit in diesem immer komplexer werdenden Bereich der so genannten Zukunft der Mobilität.