The Interlude, ein Game über das Warten

Erst gestern Abend bin ich über The Interlude gestolpert, ein bizarres wie faszinierendes Gaming-Experiment. Denn es gibt nicht wirklich ein konkretes Spielziel oder einen Goal, der zu erreichen wäre. Stattdessen geht’s darum, sich die Zeit zu vertreiben. Denn hier sitzt man in einem Wagen, es erreichen einen Nachrichten über ein nebulöses Treffen, das bevorsteht … das aber noch einige Zeit hin ist. Also, was tun? Herumspielen auf dem Handy, durchstöbern alter Nachrichten, eine Runde Snake, alles anpacken und ausprobieren, was im vermüllten Wagen herumliegt. Das macht nicht im klassischen Sinne Spaß. Aber trotzdem entspinnt sich ein einfangendes Erlebnis.

2 Like