Indien ist auf dem Weg zum Mond

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt. Gestern hat Indien seine Mondlandemission gestartet. Vom Satish Dhawan Space Centre in Sriharikota hob die GSLV-MkIII-M1-Rakete ab und brachte den Orbiter Chandrayaan-2 auf Kurs.

Kommt es zu keinen Fehlern oder Problemen, wird das Landemodul der Mission am 6. September auf dem Mond aufsetzen. Ziel ist eine Region nahe dem Mondsüdpol. Dort soll nach der erfolgten Landung ein Rover ausgesetzt werden, der nach Spuren von Wasser auf dem Erdtrabanten suchen soll. Ebenso sind im Landemodul mehrere Sensoren verbaut, die Mondbeben registrieren, die beispielsweise von Meteoriteneinschlägen ausgelöst werden.

Gelingt das alles, wäre Indien nach den USA, Russland und China die vierte Nation, der eine Mondlandung glückt.

2 Like